Zum Potential von Hip Hop als Werbeträger für Online Casinos

Immer mehr Rapper widmen einige Verse ihrer Songs Online Casinos und Sportwettenanbietern wie Tipico - Nicht ganz uneigennützig wie sich herausstellt

0
157
- Anzeige -

Der Deutsche Hip Hop oder auch Deutschrap hat sich in den letzten Jahren ganz oben in den deutschen Charts fest verankert. Bonez MC, Farid Bang, Kollegah, Haftbefehl oder Capital Bra sind nur einige Künstler, die es mit ihrem Gesang ganz nach oben gebracht haben. Vor allem Gangsta und Battle Rap kommen bei den Fans gut an. Die Texte greifen unter anderem das Leben in Bezirken auf, die gemeinhin als soziale Brennpunkte gelten. Sie erzählen von Chancenlosigkeit der Jugend, Arbeitslosigkeit, Rassismus, Drogen und Kriminalität oder sind in der Form des Beef, auch Ausdruck der Rivalität zwischen einigen Deutschrappern, die mit ihren Disstracks gegenseitig auf sich losgehen. Aufgrund der riesigen Reichweite insbesondere unter den Jugendlichen ist der auch in den Fokus der Werbeindustrie gelangt, die versucht bestimmte Produkte oder Marken subtil in den Texten unterzubringen. Ein ganz neuer Trend ist der sogenannte Casino Rap, wie man zum Beispiel auch bei betrugstest.com anhand von vielen Beispielen nachlesen kann. Dabei handelt es sich um Rapsongs mit Casinobezug, die unter anderem zum Ziel haben, auf einen bestimmten Online Casino- oder Wettanbieter aufmerksam zu machen.

Casino Rap der neue Trend?

Sportwetten und Spiele im Online Casino oder in der Spielothek nehmen heute einen wichtigen Platz im Leben vieler junger Erwachsener ein. Mit ein paar Euro Einsatz ein paar Hunderter zu gewinnen, genau das ist das verlockende Angebot, dass sie Wett- und Spielanbieter machen. Einige Anbieter haben ihre Kunden offenbar genau analysiert und gemerkt, dass es sich lohnt, den Casino Rap mit seiner Reichweite für Werbezwecke zu nutzen. Außerdem besteht der Vorteil, dass sie rechtliche Einschränkungen bei der Werbung umgehen können, da sie ihre Werbung hinter dem künstlerischen Werk der Rapper verstecken können.

- Anzeige -

Umgekehrt nehmen die Rapper das Thema sehr gerne auf, da es sich genau in ihr Genre und das, was sie mit ihren Texten herüberbringen wollen, einpasst. Der Wett- und Casinoanbieter Tipico und das Platincasino machen offensichtlich den Vorreiter, wenn es darum geht, ihre Marken und auch Produkte in die Rap Songs “einzupflanzen”. Wie entsprechende Vereinbarungen mit den Rappern aussehen, ist bislang nicht bekannt. Fakt ist jedoch, dass bereits über 20 bekannte Rapper zumindest beiläufig die Markennamen oder Namen der Spiele fallen lassen. Beispielsweise singen Capital Bra und Sido: „…Wettbüro, Tipico, Handicap. Für die meisten meiner Freunde gab’s kein Happy End…“. Rapper Vega tut kund: „…Trink schwarzen Tee unter dem Starschnitt von Ibo-Baba. Während ich ein’ Tausender auf Platincasino baller, hah…“ Bei Olexesh heißt es: „…Wechsel’ fünfhundert in klein, Paysafe, lila Schein. Nur noch Platin Casino, zock’ nie wieder Novoline…“ und Ruhrpott-Rapper Fard nennt einen seiner Songs „Tipicophase“. Die Reflektierung ist zumeist positiv. Es gibt nur wenige Rapper, die das Thema eher kritisch angehen.

Es ist zu erwarten, dass noch sehr viel mehr Online Casino- und Wettanbieter den Deutschrap für sich als geeigneten Kanal entdecken werden, um gezielt ihre Produkte unterzubringen. Es ist schließlich auch kein großes Geheimnis, das die Branche bereits heute schon Millionen ausgibt, um beispielsweise Adverticals ausgibt, die auf irgendwelchen Webseiten erscheinen oder Influencer wie Knossi und Co promotet.

Jugendschützer laufen Sturm

Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag aus dem Jahr 2021 wurde das Online Glücksspiel in Deutschland neu geregelt. Das Spielen in Online Casinos wurde erstmals legalisiert. Online Casinos können seitdem auch in Deutschland eine Lizenz beantragen. Dafür müssen jedoch jede Menge strenger Regeln eingehalten werden. So dürfen Spieler nur maximal 1.000 € monatlich bei einem Online Casino einzahlen. Auffällige Spieler müssen an eine zentrale Datenbank gemeldet werden. Auch die Werbung für Online Wetten und Online Casinos wurde eingeschränkt. Fernsehwerbung ist beispielsweise nicht mehr möglich und auch die Bewerbung bei Klubs im Profisport ist eingeschränkt, wenngleich einige Wettanbieter immer noch Sponsoren von einigen Profivereinen sind. Mit der subtilen Werbung in den Rap-Texten können die Online Casinos das Werbeverbot umgehen, da es sich, wie bereits erwähnt, um im Rahmen der künstlerischen Freiheit geschaffene Werke handelt.