Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.02.2015, 17:19 Uhr  //  Blaulicht

Auto fährt 19-jährige Schülerin an und flüchtet

Auto fährt 19-jährige Schülerin an und flüchtet
 POL-REK (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Rostock (ots) - Eine 19-jährige Schülerin wurde heute früh in Lütten Klein von einem Pkw angefahren und verletzt. Während dem Mädchen von Passanten geholfen wurde, fuhr der unbekannte Pkw-Fahrer einfach weiter. Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen.

Der Unfall ereignete sich am 25.02.2015 gegen 07:50 Uhr in der Warnowallee. Als die Schülerin die Fahrbahn am Fußgängerüberweg überquerte, wurde sie von einem dunklen Pkw erfasst und stürzte zu Boden. Dabei verlor sie kurz das Bewusstsein. Zwei ältere Damen halfen der jungen Frau aufzustehen, die dann trotz ihrer schweren Verletzungen zunächst den Weg per Straßenbahn zur Schule in der Thomas-Morus-Straße fortsetzte. Hier angekommen, wurde dann durch das Schulpersonal ein Rettungswagen angefordert. In einer ersten Untersuchung wurden bei dem Mädchen mehrere Verletzungen, u.a. eine Fraktur am rechten Sprunggelenk, Thoraxprellungen und Kopfverletzungen feststellt. Die 19-Jährige wurde für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen den noch unbekannten Fahrer wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Hinweise auf den dunklen Pkw oder auf den/ die Fahrer(in) des Unfallwagens geben können. Insbesondere die beiden älteren Damen, die selbst mit einem Rollator unterwegs waren und dennoch der jungen Frau  zur Hilfe eilten, werden gebeten sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Blücherstr. 1-3, 18055 Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 652-6224, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK