Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.02.2015, 16:00 Uhr  //  Sport

Rückrundenstart mit Niederlage für den FCM Schwerin

Rückrundenstart mit Niederlage für den FCM Schwerin
 Carsten Darsow (Bild) Günter Wöhl (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der FC Mecklenburg Schwerin verliert sein Heimspiel gegen den FC Anker Wismar mit 1: 2.

Trotz nasskaltem Wetter kamen am Freitagabend annähernd 600 Zuschauer in den Sportpark Lankow und hofften auf ein gutes Spiel ihres FCM. Die Zuversicht war zumindest nicht ganz unbegründet. Intensives Training in der Vorbereitung auf die 2. Halbserie, ein neues Trainergespann mit Martin Pieckenhagen und Enrico Neitzel sowie einige Neuzugänge in der Mannschaft nährten diese Hoffnung.

Um es vorwegzunehmen, es wurde nichts mit einem Sieg oder zumindest einem Unentschieden für den FCM. Der FC Anker Wismar gewann im Sportpark Lankow verdient mit 2:1, war spielerisch besser und vor allem im Spielaufbau klarer strukturiert. Allein anzuerkennender Kampf und Einsatzwille reichten nicht aus, um den Gästen Paroli zu bieten. Zu viele Fehlpässe im eigenen Spielaufbau gestatteten den Anker - Spielern, sich bereits in Halbzeit 1 gute Möglichkeiten zur Führung herauszuarbeiten. Die größte vereitelte Sebastian Drews in der 12. Spielminute, als er für seinen bereits geschlagenen Torhüter auf der Linie rettete. Umso überraschender dann das 1:0 für den FCM in der 37. Minute. Freistoß für die Gastgeber nach Foul an Kapitän David Laudan und es war Sebastian Drews, der den Wismarer Torhüter mit einem Sonntagsschuss ins linke obere Dreiangel aus 20 m Entfernung bezwang. 2 Minuten später sogar die Chance zum 2:0, als Thomas Friauf eine Flanke von Enrico Karg volley nahm , jedoch am Anker Torwart scheiterte. Es blieb bis zur Halbzeit beim 1:0, obwohl auch die Gäste noch ein bis zwei gute Einsschußmöglichkeiten hatten.

Auch in Halbzeit 2 war der FC Anker Wismar das bessere Team. Der FCM nun  in der Defensive gebunden, kam kaum noch zu gefährlichen Angriffsaktionen und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann der Ausgleich fallen würde. In der 68. Minute war es dann soweit. Schöne Einzelleistung von Wismars Nr. 10 Traore, der erst 3 Schweriner ausspielte und auch Eric Rhode im Schweriner Tor mit platziertem Flachschuss überwand. Das Spiel, ohnehin schon mit teils übertriebenen Einsatz geführt, wurde hektischer. Ausdruck dessen waren Verwarnungen auf beiden Seiten. Die Spielentscheidung in der 80. Minute. Scharfe Hereingabe in den Schweriner Strafraum und wieder war es Wismars Nr. 10 Traore, der zum 1:2 Endstand vollendete. Der FCM versuchte in den verbleibenden 10 Minuten zum Ausgleich zu kommen, hatte noch zwei bis drei Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben.

Mit der Heimniederlage sind zumindest die Plätze 1 und 2 in der Verbandsliga für den FCM in unerreichbare Ferne gerückt. Platz 3 sollte jedoch noch eine realistische Zielstellung sein, denn wer weiß wozu dieser Platz noch gut sein kann.

FCM: Rohde, Bohmann, Drews, Halvitovs, Laudan (90. Kaesler), Wenger (83. Pataman, Kaminski, Witkowski, Karg, Friauf, Michalski

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK