Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
28.02.2015, 19:46 Uhr  //  Sport

AHUswärtssieg: Ziemer und Hüsing drehen das Spiel

AHUswärtssieg: Ziemer und Hüsing drehen das Spiel
 F.C.Hansa Rostock (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Rostock - Der F.C. Hansa bleibt im Kalenderjahr 2015 weiter ohne Niederlage und kann erstmals in der 3. Liga ein Auswärtsspiel beim Halleschen FC gewinnen. Nach dem 2:1-Erfolg im Erdgas-Sportpark bleiben die Rostocker zwar auf Tabellenplatz 16, haben nun aber schon fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge, allerdings unverändert ein Spiel mehr absolviert als alle anderen Mannschaften auf den Rängen 13 bis 19.

Im fünften Drittliga-Punktspiel nach der Winterpause muss Trainer Karsten Baumann – im Vergleich zum 2:1-Heimsieg eine Woche zuvor gegen die zweite Mannschaft des 1.FSV Maniz 05 – eine personelle Veränderung vornehmen. An Stelle von Stürmer Sabrin Sburlea, der sich im Donnerstag-Training eine Verletzung zugezogen hatte, rückt Halil Savran, der zuletzt beim Hinspiel gegen den Halleschen FC von Beginn an gespielt hatte, in die Startelf. Erstmals im 18er-Kader des F.C. Hansa steht Winterpausen-Zugang Jose-Alex Ikeng.

Genau zehn Minuten sind gespielt, als die 11.324 Zuschauer die erste Gelegenheit der Gastgeber sehen. Eine Baude-Flanke von rechts köpft Timo Furuholm rechts neben das Hansa-Tor. Auf der Gegenseite sorgt ein Sumusalo-Freistoß für Torgefahr, doch auch der Kopfball von Marco Kofler verfehlt sein Ziel (14.). Eine noch viel größere Gelegenheit, in Führung zu gehen, haben die Hanseaten dann zwei Minuten später. Zunächst dringt Marcel Ziemer halbrechts in den Strafraum ein und versucht es mit einem Schuss aus spitzem Winkel, den der Hallenser Keeper Kleinheider nur per Fußabwehr klären kann. Der Abpraller landet dann bei Danso Weidlich, der mit seinem Nachschuss das leere Tor nicht trifft.

Die Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit beginnt mit einem direkten Freistoß von Akaki Gogia, der aus rund 30 Metern knapp am linken Pfosten des Hansa-Tores vorbeigeht (31.). Mehr Zielwasser getrunken hat der Hallenser dann allerdings acht Minuten später, als er einen 20-Meter-Freistoß zentimetergenau ins rechte obere Eck platziert und damit die Gastgeber 1:0 in Führung schießt. So geht es schließlich auch in die Kabinen, aus denen beide Mannschaften unverändert zur zweiten Halbzeit auf den Rasen kommen. Den ersten Torschuss für den HFC von Sören Bertram kann Hansa-Torhüter Marcel Schuhen zur Ecke lenken (47.) und eine Minute später auch einen Aydemir-Schuss aus Nahdistanz parieren.

Für neuen Schwung im Hansa-Spiel soll der eingewechselte Julian Jakobs sorgen, doch die nächste Torchance haben erneut die Hallenser. Einen Fernschuss von Florian Brügmann kann Marcel Schuhen nicht festhalten, doch der nachsetzende Tim Kruse trifft den Ball nicht (59.). Erst nach 68 Minuten sorgt Marcel Ziemer wieder für Gefahr im Hallenser Strafraum, legt sich den Ball zunächst noch einmal mit dem Kopf vor, kommt dann aber nicht mehr zum Abschluss. Sechs Minuten später gelingt dem Hansa-Stürmer dann aber sein 14. Saisontor. Ein gefährlich angeschnittener Eckball von Christian Bickel rutscht HFC-Torwart Kleinheider durch die Hände, hinter ihm steht Marcel Ziemer und muss das Leder nur noch über die Torlinie spitzeln. Wenig später wird Jose-Alex Ikeng eingewechselt und debütiert damit im Hansa-Trikot.

Die große Chance, die Hanseaten sogar in Führung zu bringen, hat Marcel Ziemer in der 82. Minute, als er nach einem Steilpass von Maxi Ahlschwede auf das Halle-Tor zuläuft. Im Strafraum wird er von Torhüter Pierre Kleinheider zu Fall gebracht, doch der Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Robert Kampka bleibt aus. So steht es auch noch 1:1, als die Nachspielzeit beginnt, in der den Hanseaten noch ein Freistoß zugesprochen wird. Der fliegt hoch in den Strafraum, wo Oliver Hüsing im Gewimmel irgendwie an den Ball kommt und ihn unhaltbar zum 2:1-Siegtreffer abfälscht. Der Jubel der Mannschaft und der mehr als 1.000 mitgereisten Hansa-Fans ist unbeschreiblich.

Torfolge: 1:0 Gogia (39.), 1:1 Ziemer (74.), 1:2 Hüsing (90.+2)

F.C. Hansa: Schuhen – Ahlschwede, Hüsing, Ruprecht, Sumusalo – Kofler – Weidlich, Schünemann (55. Jakobs), Bickel – Savran (78. Ikeng), Ziemer (90.+1 Srbeny

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK