Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.03.2015, 19:35 Uhr  //  Sport

Die sportlichste Grundschulklasse Schwerins gesucht

Die sportlichste Grundschulklasse Schwerins gesucht
 SSC (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Mit ihrer Aktion „Herzenssache“ will Edi Hermann Über 200 Schweriner Grundschüler der Grundschulen „Am Müßer Berg“, „Nils-Holgersson“, „Lankow“ und „Heinrich-Heine“ für Sport begeistern, um so schon frühzeitig Gesundheit und Fitness zu fördern. Ihr zur Seite stehen die Paten –Mitarbeiter von Helios, Sparkasse und Stadtverwaltung ebenso ein Leserteam der SVZ und ein Hörerteam von Antenne MV – sowie SSC-Athletiktrainer Michael Döring und die Spielerinnen des Volleyball-Bundesligisten.

Zu Beginn des Schuljahres wurden alle Teilnehmer – Schulkinder und Paten – auf ihre Sportliche Leistungsfähigkeit überprüft. Im Juni erfolgt der Nachfolge-Fitnesstest, um zu sehen, wie sich die Daten verbessert haben. Getestet und trainiert werden Beweglichkeit, Ausdauer, Schnellkraft, Geschicklichkeit und Koordination. Die Schulklasse mit der höchsten Verbesserungsrate erhält dann als Preis ein Sommerfest bei „Bolero“; das beste Patenteam gewinnt ein Sport-Wochenende im Ostseebad Damp.

Regelmäßig übernimmt SSC-Coach Michael Döring die Sportstunden mit den Grundschülern. Als Diplom-Sportwissenschaftler weiß er genau, worauf es ankommt und wie wichtig Gesundheit und Bewegung sind und wie man die Freude am Sport auch den Kleinsten vermitteln kann. Ebenso wichtig ist natürlich auch das Engagement der Paten. Diese werden durch exklusive Trainings mit den Profis in ihrer Rolle unterstützt. Gestern waren sie bei den Volleyballerinnen zu Gast: für viele das erste professionelle Volleyballtraining dieser Art und alle sind sich einig: es war eine tolle Erfahrung.

Angeleitet durch die SSC-Trainer Felix Koslowski, Davide Carli und Michael Döring erhielten die 13 Teilnehmer ein Kompletttraining im Thema Volleyballtechnik. Nach einer gemeinsamen Erwärmung mit Koordinations-, Lauf- und Sprungelementen ging es direkt an den Ball. Jedem Paten wurde eine Spielerin zugeteilt und man begann mit oberem Zuspiel. Mit persönlichen Tipps versuchten die SSC-Damen ihren Schützlingen die Kniffe des Pritschens beizubringen. Anschließend ging es mit der Technik des unteren Annahmespiels, dem sogenannten Baggern, weiter. Die weiteren Elemente Aufschlag, Angriff und Annahme wurden den Teilnehmern in verschiedenen Varianten näher gebracht. Dabei standen sowohl die Spielerinnen als auch die Trainer mit wertvollen Ratschlägen zur Seite.

Nach diesem 90-minütigen Sportprogramm zum Freitagabend verabschiedeten sich die Paten in ihr wohlverdientes Wochenende, während für die SSC-Akteure schon die nächste Trainingseinheit auf dem Programm stand.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK