Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.03.2015, 06:27 Uhr  //  Stadtgeschehen

Taxi drohte in Schwerin auf die Bahngleise zu stürzen

Taxi drohte in Schwerin auf die Bahngleise zu stürzen
 cm (Bild) POL-HRO (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin (ots) - Am Abend des 08.03.2015, um 21:23 Uhr, ereignete sich in Schwerin im Kreuzungsbereich Wallstraße/Eisenbahnstraße ein Verkehrsunfall. So übersah ein 23-jähriger Fahrer eines PKW Ford Fiesta, das auf der Vorfahrtsstraße fahrende Taxi und kollidierte mit diesem.

Durch den Zusammenstoß wurde das Taxi aus seiner Fahrbahn geschleudert und prallte gegen das Geländer einer Eisenbahnbrücke, an welchem das Taxi zum Stehen kam. Somit verhinderte das Geländer den Sturz des Taxis auf die Bahngleise. Beide PKW waren mit je zwei Personen besetzt. Alle vier Personen wurden bei dem Unfall leichtverletzt un mit Schleudertraumata zur weiteren Behandlung mit dem RTW ins Klinikum Schwerin verbracht.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca 14.000 EUR geschätzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK