Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
09.03.2015, 17:15 Uhr  //  Stadtgeschehen

Polizei bittet um Hinweise zur Aufklärung von Sachbeschädigungen durch Graffiti

Polizei bittet um Hinweise zur Aufklärung von Sachbeschädigungen durch Graffiti
 POL-HWI (Bild) + (Text) // presseportal.de


Wismar (ots) - Die Polizei in Wismar sucht weitere Tatorte im Zusammenhang mit Sachbeschädigungen durch Graffiti. Bislang sind dem Kriminalkommissariat Wismar vier Adressen bekannt, an denen u.a. der Schriftzug "FC HANSA ROSTOCK SEKTION WISMAR" angebracht wurde. Das markanteste und auffälligste Graffiti mit einer Länge von geschätzten 10 Metern brachte der Tatverdächtige an die Fassade des MT-Center in der Wismarer Lübschen Straße an.

Weitere der Polizei bekannte Orte sind in Wismar die Lübsche Straße 97, die Mozartstraße 54 und die Ulmenstraße 1. Durch die Kriminalpolizei wird derzeit gegen einen bereits polizeibekannten Tatverdächtigen ermittelt. Auffällig bei den Graffitis sind das geschriebene "R" und das Geschriebene "K" bei "ROSTOCK". Augenscheinlich ist bei der Schreibweise der Buchstaben ein "Z" mit eingebracht.

Die Polizei bittet um Hinweise wo weitere Graffiti in dieser Schreibform angebracht worden sind. Die Kosten für die Reinigung der Fassaden betragen mehrere tausend Euro. Hinweise zu weiteren Tatorten nimmt die Polizei in Wismar unter der 03841-2030 entgegen.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK