Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
11.03.2015, 15:58 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schwerin singt weiter

Schwerin singt weiter
 Silke Winkler (Bild) Theater Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Nach den überaus positiven Reaktionen auf das Projekt "Schwerin singt!" in der Landeshauptstadt im vergangenen Jahr heißt es am 15. März 2015 um 16 Uhr im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin nun: "Schwerin singt: Volkslieder zum Mitsingen". Initiator und Chordirektor Ulrich Barthel lädt sangesfreudige Menschen am Sonntagnachmittag ins Große Haus ein.

Karten zum Preis von 5 Euro beinhalten die Noten und Texte für alle Lieder der Veranstaltung, in der eine gute Stunde lang viele bekannte und auch einige weniger bekannte Lieder mit den Besuchern gemeinsam gesungen werden.

Folgende Lieder stehen auf dem Programm: "Dat du min Leevsten bist", "Wenn alle Brünnlein fließen", "Ännchen von Tharau", "Kein schöner Land", "Sah ein Knab´ ein Röslein steh´n",  "Im schönsten Wiesengrunde", "Die Gedanken sind frei", "In einem kühlen Grunde", "Burlala", "Abschied vom Walde", "Am Brunnen vor dem Tore" und "Der Mond ist aufgegangen".

Im vergangenen Jahr hatte Ulrich Barthel anlässlich des Jubiläums "200 Jahre bürgerlicher Chorgesang" die Initiativ "Schwerin singt!" ins Leben gerufen, die ihren Höhepunkt bei einem großen Festkonzert in der Landeshauptstadt fand. Über 400 Sängerinnen und Sänger und 100 Musikerinnen und Musiker der Mecklenburgischen Staatskapelle sowie des Jugendsinfonieorchesters Schwerin spielten vor rund 2.000 Besuchern die "Carmina Burana", den Schlusschor der Neunten Sinfonie von Ludwig van Beethoven und ein eigens für das Jubiläum komponiertes Stück von Stefan Malzew auf. Außerdem wurden gemeinsam mit dem Publikum Lieblingsvolkslieder gesungen. "Wir waren überwältigt von der positiven Resonanz auf die Jubiläumsveranstaltung und auch die zuvor gelaufenen öffentlichen Singen, sei es auf dem Alten Garten, am Pfaffenteich oder im Großen Haus des Staatstheaters. Das zeigt, wie sehr man sich in Schwerin für Chorgesang interessiert und ist zugleich ein Ansporn, in diesem Jahr weiterzumachen", so Ulrich Barthel.

Kartentelefon: 0385 / 5300 - 123; kasse@theater-schwerin.de


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK