Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.03.2015, 15:08 Uhr  //  Stadtgeschehen

Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Schwerin

Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Schwerin
 © Christina Lüdicke (Bild) LH Schwerin (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Am 21. und 22.03.2015 treffen sich 194 junge Musikerinnen und Musiker aus ganz Mecklenburg-Vorpommern beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Schwerin, darunter 32 Schülerinnen und Schüler des Schweriner Konservatoriums. Sie werden um die begehrten Preise und die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb spielen, der zu Pfingsten in Hamburg stattfindet. Gleichzeitig können sie sich auch einen Überblick über ihren derzeitigen Leistungstand im Vergleich mit Gleichaltrigen verschaffen. Mit dabei sind: Emely Schmidt, Annika Koll, Maximilian Bösche, Stefan Möbius, Lea Miriam Burkin, Elisabeth Kavalerchyk (alle Klavier 4 händig); Jonas Reinhold und Inga Charlotte Diestel (Duo Kunstlied: Singstimme und Klavier); Georg Brückmann, Finn Hennes, Kiyo Schaal (Schlagzeug-Ensemble); Frieda Charlotte Utermark, Lena Ziesche, Julia Naujox, Antonia Dietrich, Paula Döscher (alle Blockflöte solo); Emilia Wünsch, Amelie Möbius (25 Punkte), Eva Gasparyan, Johanna Mill, Charlotte Kuffer, Can Baldauf (alle Querflöte solo); Kajsa Mothes, Johannes Condoi, Carla Henze (alle Oboe solo); Heinrich von Campe (jugendlicher Klavierbegleiter); Jakob Elias Schünemann (Fagott solo); Marten Reibert, Kristin Schröder, Konstantin Noffke (alle Gitarre solo); Christoph Paschen und Emilia Hempel (Duo Kunstlied: Singstimme und Klavier).

Freier Eintritt für Wertungsvorspiele und Abschlussveranstaltungen
Am 18.03.2015 ab 18.00 Uhr ermöglicht die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin Preisträgerinnen und Preisträgern aus Schwerin noch einmal, ihr Programm im Rahmen eines festlichen Konzerts in der Filiale in der Wismarschen Straße zu präsentieren. Alle Wertungsvorspiele am Wettbewerbswochenende sowie die Abschlussveranstaltungen am 21.03.2015 um 19.00 Uhr im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters und am 22.03.2015 um 18.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums Fridericianum sind öffentlich. Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK