Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.03.2015, 21:43 Uhr  //  Blaulicht

Betrunkener Mann randaliert und verletzt eine Frau

Betrunkener Mann randaliert und verletzt eine Frau
 POL-REK (Bild) POL-HRO (Text) // www.snaktuell.de


Wismar (ots) - Am Freitag, dem 13.03.2015 gegen 17:40 Uhr meldeten sich mehrere Zeugen bei der Polizei und baten um Hilfe am Einkaufszentrum "Hansehof" in der Schweriner Straße in Wismar. Anlass der Sorge war das Verhalten eines 35jährigen Mannes, welcher offensichtlich völlig grundlos, schreiend gegen parkende und vorbeifahrende Fahrzeuge trat, plötzlich ebenso unvorhersehbar eine Passantin schlug und anschließend  brüllend in den Getränkemarkt lief. Hier forderte er die Mitarbeiterin des Marktes auf, sofort die Kasse zu öffnen.

Die Kassiererin folgte dieser Forderung nicht. Bei dem Versuch, aus dem Kassenbereich zu laufen wurde sie durch eine hinterhergeworfene Bierflasche getroffen und leicht verletzt. Der Beschuldigte schlug daraufhin auf die Kasse ein und lief ohne Mitnahme von Bargeld wieder aus dem Markt. Auf seiner Flucht in Richtung Schillerring beschädigte er weitere Fahrzeuge und konnte dann durch vier Beamte des Polizeihauptreviers im angrenzenden Wäldchen gestellt werden.

Er zeigte während der folgenden polizeilichen Maßnahmen ein außerordentlich aggressives Verhalten. Er drohte wiederholt, die Beamten zu töten, schlug und spuckte um sich und beleidigte die Polizisten fortwährend. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Mann sich mit seinem nicht steuerbaren Verhalten in der Zelle selbst schädigen würde, widersprach der hinzugezogene Arzt einer Gewahrsamnahme.  Zu seinem eigenen und dem Schutz von Unbeteiligten wurde der stark alkoholisierte  Beschuldigte für die folgenden Stunden ins Krankenhaus eingewiesen.

Dies entbindet ihn nicht von der Verantwortung für sein Handeln. Mehrere Geschädigte konnten bereits festgestellt werden. Durch Zeugen wurden weitere angegriffene Fahrzeuge beschrieben, die vor Eintreffen der Polizei bereits den Parkplatz am Hansehof verlassen haben. Diese Geschädigten werden gebeten, sich zeitnah bei der Polizei Wismar zu melden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK