Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.03.2015, 06:23 Uhr  //  Stadtgeschehen

Aus der Geschichte des Schweriner Küchengartens

Aus der Geschichte des Schweriner Küchengartens
 K. Pawlak (Bild) Norbert Credé (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Mittwoch, den 25. März 2015, 19.00 Uhr, setzen der Historische Verein Schwerin e.V. und Klöndör e.V. ihre gemeinsame Vortragsreihe Forum Geschichte & Volkskunde im Schleswig- Holstein-Haus fort. Katja Pawlak, ausgewiesene Landschafts- und Gartenkulturforscherin, und German Knaak, Sachgebietsleiter bei den Stadtwirtschaftlichen Dienstleistungen Schwerin (SDS), referieren unter dem Titel „Die Schweriner Küchengärten – 300 Jahre Gartentradition für Herzöge und Bürger“ über die Geschichte eines wesentlichen Teils der Schweriner höfischen Gartenkultur.

Die Küchengärten waren stets ein wichtiger Bestandteil herrschaftlicher Gartenkultur. In Schwerin lag der Küchengarten einst innerhalb des Lustgartens, aus verschiedenen Standorten etablierte sich im 19. Jahrhundert der Hofküchengarten am Franzosenweg. Diese Entwicklung und die Nutzungen des Areals nach 1945 von der Stadtgärtnerei bis zum Bundesgartenschaugelände thematisiert der Vortrag.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK