Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.03.2015, 12:57 Uhr  //  Stadtgeschehen

Botschafter Portugals zu Gast in der IHK zu Schwerin

Botschafter Portugals zu Gast in der IHK zu Schwerin
 IHK (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Am Montag (23.03.2015) besuchte der Botschafter der Portugiesischen Republik, S.E. Luís de Almeida Sampaio, die Landeshauptstadt Schwerin. In der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin (IHK) wurde er von IHK-Präsident Hans Thon und IHK-Hauptgeschäftsführer Siegbert Eisenach zum Gespräch empfangen.

Präsident Thon stellte Botschafter Almeida die Wirtschaftsstruktur und Potenziale Mecklenburg-Vorpommerns vor. Die aktuellen Außenwirtschaftszahlen zwischen Portugal und Mecklenburg-Vorpommern sind von 2013 auf 2014 stark angestiegen. „Die Ausfuhren MVs nach Portugal im Jahr 2014 machten mit 100 Mio. Euro knapp 1,4 Prozent der Gesamtausfuhren unseres Bundeslandes aus“ erläutert Präsident Thon. Während des Gesprächs wurden mögliche Schnittmengen zum Ausbau der bilateralen Geschäftsbeziehungen ausgelotet.

Almeida zeigte sich beeindruckt von der Vorreiterrolle Mecklenburg-Vorpommerns im Bereich der Erneuerbaren Energien und dort speziell hinsichtlich der Windenergie. Gerade in den Branchen Solar- und Windenergie, medizinische Dienstleistungen und pharmazeutische Produkte sowie Spritzgussmaschinen und -werkzeuge hat Portugal Stärken, die für die Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommern von Interesse sein können. „Hier zeigen sich konkrete Anknüpfungspunkte für eine intensivere Zusammenarbeit“ bestätigte auch Thon. „Diese gilt ebenso für die Tourismusbranche sowie die Gesundheitswirtschaft und die Ernährungsindustrie“, fügte Eisenach hinzu, wobei er auch auf die gute konjunkturelle Entwicklung in Westmecklenburg hinwies.

Vor diesem Hintergrund hatten interessierte Unternehmer im Anschluss die Gelegenheit zu einem Rundtischgespräch mit S.E. Luís de Almeida Sampaio. Der Botschafter präsentierte die aktuelle Entwicklung sowie die Stärken seines Heimatlandes. In Portugal werden große Anstrengungen unternommen, die Krise zu überwinden und erste Erfolge sind zu verzeichnen. Das Land sieht sich als attraktiven Standort für deutsche Investoren. Die Unternehmer nutzten die Möglichkeit der angeregten Diskussion mit dem Botschafter.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK