Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
10.04.2013, 20:30 Uhr  //  Blaulicht

Verkehrsunfall zwischen "Molli"-Bäderbahn und Fußgängerin

Verkehrsunfall zwischen
 rkr (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Bad Doberan - Am 10.04.2013 um 16:15 Uhr ereignete sich in Bad Doberan (Landkreis Rostock) ein schwerer Verkehrsunfall zwischen der Molli-Bahn und einer Fußgängerin.
Augenscheinlich hatte die 72-Jährige Bad Doberanerin den heranfahrenden Molli nicht bemerkt und befand sich zu dicht am Gleis. Dadurch wurde sie von der Bäderbahn erfasst, stürzte und geriet unter den Zug. Der Bahnführer leitete augenblicklich eine Notbremsung ein und hielt den Zug an.

Die Fußgängerin zog durch den Unfall eine Quetschung der Zehen am linken Fuß zu. Lebensgefahr besteht aber nicht. Sie wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Bad Doberan verbracht.

Zur genauen Ursachenermittlung wurde ein Mitarbeiter der Dekra hinzugezogen.
Die B105 wurde für ca. 2 Stunden voll gesperrt. Der Verkehr konnte aber über die Umgehungsstraße abgeleitet werden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK