Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.03.2015, 11:45 Uhr  //  Stadtgeschehen

Probefuttern bei Hans & John am Marienplatz

Probefuttern bei Hans & John am Marienplatz
 Hans & John (Bild) GEBERTmarketing (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Hungrige Currywurst- und Burgerfans können ab dem 9. April 2015 ein neues Angebot am Schweriner Marienplatz testen. Einen Monat vor der Eröffnung stehen die Spezialitäten für eine eingehende Prüfung bereit.

Nach viermonatiger Bauphase öffnet der CURRYWURST UND BURGER DELI am Marienplatz 1 vorab seine Pforte für Schweriner und Schwerinbesucher. Rechts neben dem Eingang zum Tabakhof der Schweriner Höfe entstand ein Restaurant für 40 Gäste. Hier kann in entspanntem Ambiente deutsche und amerikanische Imbisstradition erlebt werden. Es findet sich eine erlesene Auswahl an Wurst- und Burgerspazialitäten nach eigenen Rezepten. Eilige können sie gleich mitnehmen. Dazu bieten Hans & John „Coffee in the bottomless Cup“ – also „Kaffee satt“ nach amerikanischem Vorbild. Sogar vegetarische und vegane Gerichte wird es hier geben.

Currywurst und Burger?

„Hans & John ist keine Pommesbude. Traditionelle Imbissangebote heben wir auf ein hohes gastronomisches Niveau. Unsere Currywurst lassen wir nach dem Rezept eines Gourmet-Kochs eigens für unser Restaurant von der Schweriner Fleischerei Lange herstellen. Damit garantieren wir eine reine Qualitätswurst aus norddeutscher Schlachtung. Unsere Burger stellen wir in unserer eigenen Manufaktur her. Die auf offenen Weiden lebenden Tiere unserer kooperierenden Bauern aus der Region erhalten nur Futter aus deren eigener Produktion. So garantieren wir besten Genuss in ausgezeichneter Qualität.“ beschreibt Thomas Niendorf, einer der Gründer, das gastronomische Konzept.

„Hier verbinden sich Kult, Tradition und Geschmack in einem neuen Gastronomieerlebnis. Mit frischen, handgemachten Zutaten und einer großen Auswahl an Saucen, Gemüse und Dips kann man die Currywurst und den Hamburger bei uns in unvergesslicher Atmosphäre neu entdecken. Darauf freuen sich unsere acht neuen Mitarbeiter ebenso wie viele Besucher und Schweriner.“ ist sich Küchenmeister Christian Messe sicher. Er ist der Partner von Thomas Niendorf.

Stadt und Region beleben

„Im Hans & John wird viel Wert auf Nachhaltigkeit und qualitativ hochwertige Zutaten gelegt. Wir verwenden ausschließlich frische Produkte bester Qualität von Erzeugern aus dem Umland, die sich um Umweltschutz und Nachhaltigkeit bemühen. Natürlich werden, sofern möglich, auch Bio-Produkte verwendet. Regionalität und Transparenz sind für uns die oberste Direktive um den „ehrlichsten und leckersten“ Burger der Stadt und die „beste Schweriner“ Currywurst zu servieren.“ erklärt Thomas Niendorf den hohen Anspruch des DELI.

DELI?

DELI hat nichts mit dem einen oder anderen bekannten DELIKAT-Läden aus DDR-Zeiten zu tun. In den USA sind die gehobeneren Fast-Food-Restaurants fester Bestandteil der Esskultur. Gerade in großen Städten stellen Delis eine preiswerte Alternative zu Restaurants dar. Die Menschen aus den umliegenden Büros nutzen „ihren“ Deli intensiv.

Inspiriert durch die Tradition moderner Burger Delis in New York, vermittelt das Hans & John eine Atmosphäre von internationaler Metropole und „Urban Street Culture“.

Kerzenschein statt Neonlicht. Retro-Stil und Handgefertigtes: Das Interieur von Hans & John unterscheidet sich deutlich von dem einer „normalen“ Imbiss-Bude: Das Licht ist etwas gedämpft, antike Fabriklampen, ein Kronleuchter und ein schöner Dielenboden sowie die curryfarben gestalteten Wände sorgen für Heimeligkeit. An den 40 Plätzen wird auf weißem Porzellan mit Besteck gegessen.

Frisch und regional

Ein ofenfrisches Brötchen, knackiger Salat, Tomate, Gewürzgurke und Zwiebel, dazwischen ein frisch gegrilltes Stück Rinderhackfleisch, hergestellt in eigener Manufaktur nach original amerikanischem Vorbild – das hat man bisher in Schwerin noch nicht gesehen. Das Rindfleisch wird täglich frisch aus Mecklenburg-Vorpommern geliefert und vor Ort noch am gleichen Tag weiterverarbeitet. Genau wie alle anderen Zutaten wird das Fleisch nie tiefgefroren. Künstliche Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker werden nicht verwendet.

Warum Probefuttern?

Acht neue Vollzeit-Arbeitsplätze sind die Basis für den Start. In einer Plakat- und Social-Media-Kampagne haben „Hans & John“ um die neuen Mitarbeiter geworben. „Engagement und Orientierung auf den Gast sind uns wichtiger als Abschlüsse oder Schulnoten. Das haben wir erfolgreich rübergebracht.“ freut sich Thomas Niendorf. „Das Team soll in den nächsten Wochen zusammenwachsen, deshalb starten wir vor der offiziellen Eröffnung eine „Beta-Phase“. Unsere Gäste sollen Angebot und Service genau unter die Lupe nehmen. Durch Kritik und Anregungen können wir unsere Qualität weiter steigern und Wünsche berücksichtigen.“
Ergänzt Christian Messe.

Geöffnet hat das HANS & JOHN ab dem 9. April täglich von 10 bis 20 Uhr.
Bringen Sie Zeit und Muße mit.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK