Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
27.03.2015, 12:13 Uhr  //  Stadtgeschehen

„Gast ist König“: Stadtmarketing übernimmt Toilettenbewirtschaftung

„Gast ist König“: Stadtmarketing übernimmt Toilettenbewirtschaftung
 SN-Aktuell (Bild) LHS (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Bewirtschaftung der öffentlichen Toiletten in der Landeshauptstadt Schwerin soll künftig wieder durch die Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin übernommen werden.

Dabei wird die Stadtmarketing Gesellschaft ihr 2012 entwickeltes Konzept der thematischen Toiletten wieder aufleben lassen und weiter ausbauen: „Gast ist König“, „Erinnerung BUGA 2009“ und „Verweilen im Schlossgarten“ sind die Themen von drei stillen Örtchen, die bereits nach diesem Konzept bewirtschaftet wurden. So verkörpert die WC-Anlage in der Goethestraße als „Blumenpott“ gewollt doppeldeutig das Blumenthema und ruft damit Erinnerungen an die BUGA 2009 wach. Am Schlachtermarkt im Zentrum der Stadt wiederum macht eine goldene Krone auf dem Weg zum Toiletten-Gang deutlich: hier ist der Gast König. Die WC-Anlage am Bertha-Klingberg-Platz versteht sich hingegen als sogenanntes „Leselokus“. Ein bereits gut sortiertes Bücherregal vor Ort lädt Besucher ein, sich für den Aufenthalt im Schlossgarten mit der passenden Lektüre auszustatten. Auf diese Weise soll die Verweildauer rund um das Schloss auf angenehme Weise verlängert werden. Wer mag, ist zum Büchertausch eingeladen oder wirft vertrauensvoll einen kleinen Obolus in die Kasse.

„Touristinnen und Touristen halten sich vor allem in der Innenstadt auf, weil sich dort Schwerins wichtigste Sehenswürdigkeiten befinden. Wie das 2012 entwickelte Konzept der Thementoiletten beweist, bietet sich die volle Verantwortungsübernahme des Stadtmarketings  für den Sektor Toilettenbewirtschaftung in ausgewählten städtischen Gebieten an, um neben flexiblen Öffnungszeiten und einem bedarfsgerechten Angebot auch kreative Ideen umzusetzen“, so Wirtschaftsdezernent Bernd Nottebaum.

Dazu wird das Stadtmarketing nun verstärkt die Toilettensituation im Stadtgebiet unter touristischen Aspekten prüfen und gegebenenfalls ergänzen. Vor allem im Bereich des Altstadtparkplatzes in der Grünen Straße gibt es dringenden Handlungsbedarf.

„In der letzten Zeit haben wir immer wieder Beschwerden von Reiseunternehmern über die dortige Toilettensituation erhalten. Das ist für das Image der Stadt keinesfalls förderlich. Um die Situation kurzfristig zu entschärfen, wird als Übergangslösung ein zusätzlicher Toilettencontainer mit barrierefreiem Zugang aufgestellt. Natürlich möchten wir auch hier unser Konzept der thematischen Toilette verfolgen. Wir erarbeiten gerade ein Thema, das den Gästen bei Ihrer Ankunft in Schwerin ein Lächeln ins Gesicht zaubert“, so Martina Müller, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Gesellschaft.

Die Aufgabe Toilettenbewirtschaftung wurde bislang durch den Eigenbetrieb Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin wahrgenommen. Die Stadt Schwerin stellt dafür 2015 105.000 Euro bereit. 

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK