Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
29.03.2015, 13:30 Uhr  //  Blaulicht

Stein von Brücke auf Auto geworfen

Stein von Brücke auf Auto geworfen
 POL-REK (Bild) POL-HRO (Text) // presseportal.de


Rostock (ots) - Am Samstagabend gegen 18:30 Uhr fuhr ein 18-jähriger Mann mit seinem PKW VW Caddy auf der BAB 19 in Richtung Rostock. Zwischen den Anschlussstellen Glasewitz und Laage (Landkreis Rostock) bemerkte er plötzlich beim Durchfahren einer Brücke einen lauten Knall auf der Windschutzscheibe. In dieser war ein ungefähr tennisballgroßes Loch entstanden. Anschließend geriet das Fahrzeug in die Leitplanke. Der Fahrzeugführer sowie seine 16-jährige Beifahrerin (beide aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark) kamen mit dem Schrecken davon. Am PKW entstand ein Schaden von mehr als Zehntausend Euro.

Nach der Spurensicherung geht die Polizei davon aus, dass das Loch durch einen Stein entstanden ist. Unbekannte Täter müssen diesen von der Brücke bei Zehlendorf geworfen haben. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen konnten nicht zum Ergreifen der Täter führen. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK