Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.04.2015, 15:27 Uhr  //  Stadtgeschehen

Klavierkonzert: Musik auf zwei Klavieren

Klavierkonzert: Musik auf zwei Klavieren
 SN-Aktuell (Bild) Dorit Frank (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - George Gershwin (1898 - 1937) führte in bis dahin nie dagewesener Weise die afroamerikanische und die zeitgenössische symphonische Musik zusammen und schuf damit den "Symphonic Jazz". Gershwin komponierte sowohl Stücke für den Broadway als auch klassische Konzerte. Ab 1931 war er auch für den Tonfilm als Komponist tätig. Zu den meisten Kompositionen von George Gershwin schrieb sein Bruder Ira die Texte. Unter anderem wird Musik aus der 1933 bis 1935 komponierten Oper "Porgy and Bess" erklingen. Die "New York Times" bezeichnete das Stück als „American Folk Opera”, wodurch zum Ausdruck gebracht werden soll, dass Gershwin viele Elemente amerikanischer Musik eingebracht hat, jedoch ohne Originalmusik der afroamerikanischen Bewohner zu verwenden.

Dave Brubeck (1920 - 2012) verband in seinen Kompositionen Jazz sowohl mit europäischer Konzertmusik als auch mit außereuropäischer Musik. In seiner Musik nehmen ungebräuchliche Taktarten und Rhythmen einen großen Raum ein. Wir spielen Ausschnitte aus der Ballett-Suite "Points on Jazz", in der ein Thema in ganz unterschiedlichen Rhythmen variiert wird. Die Idee hierzu entstand während einer Konzerttour, die Dave Brubeck mit seinem Quartett im Jahre 1958 durch Polen unternahm nach einem Besuch des Chopin-Museums. Später wurde die Musik vom "American Ballet Theater" als Jazz-Ballett auf die Bühne gebracht.

Armando Anthony Chick Corea (*1941) zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Jazzpianisten, er gilt als einer der Gründerväter des Jazzrock. Neben bekannten Jazzgrößen wie Bud Powell und Horace Silver bezeichnet Corea Mozart und Beethoven als seine wichtigsten musikalischen Vorbilder. Coreas kompositorisches Schaffen beschränkt sich nicht auf Jazz, unter anderem komponierte er zwei Klavierkonzerte. Es erklingen einige bekannte Kompositionen von Chick Corea, unter anderem das Stück "Spain".

Musik auf zwei Klavieren
George Gershwin, Dave Brubeck und Chick Corea


18. April 2015 um 17 Uhr
Einlass ab 16:30 Uhr

CAMPUS AM ZIEGELSEE, Foyer
Ziegelseestraße 1, 19055 Schwerin


Karten zum Preis von 5,00 € an der Tageskasse.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich die Ausstellung von Friederike Rave anzusehen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK