Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.04.2015, 13:29 Uhr  //  Stadtgeschehen

Ein großer Tag für das TGZ

Ein großer Tag für das TGZ
 TKZ (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Seit 25 Jahren sorgt der Technologie- und Gewerbezentrum e.V. Schwerin/ Wismar für Arbeitsplätze in Nordwestmecklenburg und betreut Unternehmensgründer auf ihrem Weg zum Erfolg. Mit beeindruckenden Ergebnissen. In 25 Jahren haben sich 358 Unternehmen im TGZ eingemietet und über 2400 Arbeitsplätze geschaffen, 2 Technologieparks mit insgesamt 31 Hektar sind entstanden sowie 12 Gebäuden mit einer vermietbaren Fläche von 22.000 m².

Rainer Beckmann legte hierfür vor 25 Jahren den Grundstein. Er hat als Vorstandsvorsitzender, gemeinsam mit dem Geschäftsführer Klaus Seehase, über all die Jahre das TGZ immer weiter entwickelt und vorangetrieben. Heute nach exakt 25 Jahren tritt er als Vorsitzender zurück und übergibt seinen Posten an Andreas Scher, Geschäftsführer der Planet IC GmbH, welche auch im TGZ gegründet wurde und sich 2012 im Technologiepark Schwerin mit einem eigenen Firmensitz niedergelassen hat. Insgesamt haben sich bereits 13 ehemalige Mieter mit eigenen Gebäuden in den beiden Technologieparks in Schwerin und Wismar angesiedelt. Da die Grundstücke im ersten Bauabschnitt in Schwerin schon komplett verkauft sind, hat das TGZ letztes Jahr mit der Erschließung weiterer 7 Hektar begonnen.

Die Feierlichkeiten starteten deshalb mit dem Spatenstich im neuen Bauabschnitt des Schweriner Technologieparks. Der Ministerpräsident Erwin Sellering und Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow pflanzten gemeinsam mit dem TGZ Vorstandsvorsitzenden Rainer Beckmann eine Hängende Rotbuche. Bis zum September dieses Jahres sollen die Erschließungsarbeiten beendet sein.

Weiter ging es dann mit der Jubiläumsveranstaltung im TGZ. Nach dem Grußwort der Landesregierung, einem Einblick in die Geschichte des TGZ und dem Grußwort aus der Prärie von Bauer Korl, folgte die Vorstandsübergabe von Rainer Beckmann an Andreas Scher. Herr Beckmann erhielt vom TGZ und dessen Töchtern einen Reisegutschein in Form von FlipFlops und einen TGZ-Bademantel, zum krönenden Abschluss erhielt Frau Gramkow auch noch ein Geschenk. Eine kleine Miniaturbushaltestelle mit dem Namen „Technologiezentrum“, als großer Wunsch der Angestellten und Mieter des TGZ, um wieder eine bessere Anbindung in Richtung Stadt zu haben. 

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK