Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
19.04.2015, 11:17 Uhr  //  Sport

FCM nur mit Punkteteilung in Anklam

FCM nur mit Punkteteilung in Anklam
 Carsten Darsow (Bild) Günter Wöhl (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Es war die mangelnde Chancenverwertung, die den erhofften Auswärtssieg des FCM in Anklam verhinderte. Die Gäste aus Schwerin waren über 90 Minuten die insgesamt bessere Mannschaft und diktierten besonders in der 2. Spielhälfte klar das Spielgeschehen. Der FCM, stark ersatzgeschwächt in die Partie gegangen, hatte Mühe, auf dem Kunstrasenplatz des Werner - Seelenbinder -Stadions ins Spiel zu finden.

Auf beiden Seiten gab es bis zur 30. Minute kaum gelungene Spielzüge; Torchancen waren Mangelware. Dann die erste richtig gute Möglichkeit für den FCM, aber Christopher Kaminski traf nach guter Vorarbeit von Evgeni Pataman nur die Querlatte des Anklamer Tores. In der 36. Spielminute dann die überraschende, zu diesem Zeitpunkt aber nicht ganz unverdiente Führung für den VFC Anklam. Nach einem Foul von Christopher Schmandt an die Nr. 12 der Gastgeber, Henning Zölfel zeigte der Unparteiische aus Polen auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Andre Dreier sicher zur 1:0 Führung. Bis zum Halbzeitpfiff  noch zwei gute Einschussmöglichkeiten der  stärker werdenden Gäste,  aber weder Jean - Pier Bohmann und Mathias Wenger in der 42. noch Christopher Schmandt in der 45. Minute trafen ins Anklamer Tor.

Dann die 2. Halbzeit vor 165 Zuschauern bei besten äußeren Bedingungen. Es wurden 45 Spielminuten, die stark an die mangelnde Chancenverwertung von Punktspielen des FCM in der 1. Halbserie erinnerte. Trotz gelungener Spielzüge und zum Teil auch ansprechendem Kombinationsfußball gelang es nur einmal, den gut haltenden Anklamer Schlussmann R. Ludwikowski zu überwinden. Dem Ausgleichstreffer In 57. Minute war ein Foul an Evgeni Pataman vorausgegangen. Es gab Elfmeter für den FCM und Christopher Kaminski war es, der sicher verwandelte.

Eine nun in allen Belangen überlegene Gästemannschaft vergab reihenweise beste Einschussmöglichkeiten, in einigen Situationen fehlte auch das berühmte Quentchen Glück. Hochkarätigste Chancen fast im Minutentakt konnten weder von Tino Witkowski, Hannes Wandt, Christopher Schmandt und auch Jean – Pier Bohmann verwertet werden. Es blieb bei dem für die Hausherren insgesamt schmeichelhaften Unentschieden. Dabei hatte der FCM sogar noch Glück, dass der VFC Anklam 2 Minuten vor Spielschluss bei einem der ganz wenigen Gegenangriffe in Halbzeit 2 nur das Außennetz des Schweriner Tores traf.

Die Punkteinbuße für den FCM ist umso ärgerlicher, weil zum gleichen Zeitpunkt der Tabellenzweite aus Torgelow in Ueckermünde verlor. Damit wurde die Chance, in Reichweite des Torgelower FC zu kommen, vorerst vergeben. Auf ein Neues geht es kommenden Freitag um 20.00 Uhr unter Flutlicht im Sportpark Lankow. Gegner sind dann die Gäste vom Pastower SV.

FCM: Rohde, Wenger, Halvitovs, Wandt, Laudan, Kaminski, Dabla, Schmandt (81.Rieling), Witkowski, Bohmann, Pataman

VFC Anklam und FCM Schwerin trennen sich 1:1


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK