Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.04.2015, 11:29 Uhr  //  Stadtgeschehen

Behinderung ausgenutzt: Rentner am Hauptbahnhof Schwerin bestohlen

Behinderung ausgenutzt: Rentner am Hauptbahnhof Schwerin bestohlen
 cm (Bild) BPOL-HRO (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin (ots) - In der Nacht des 18. April 2015 gegen 02:30 Uhr erschien ein stark geh und sprach eingeschränkter Rentner (63 Jahre) beim Bundespolizeirevier Schwerin und meldete dort den Diebstahl seines Laptops.

Durch die Sprachbeeinträchtigung des Geschädigten war es für die Beamten zunächst schwierig den Sachverhalt zu erfassen. Doch mittels Zeichensprache und Zeichnungen konnte dann der Tathergang ermittelt werden. Demnach befand sich eine bisher unbekannte männliche Person in Begleitung des Geschädigten, welchem diese aufgrund seiner Einschränkung seine Hilfe anbot. Hierbei nutzte der Täter die körperliche Einschränkung des Opfers aus, entwendete aus dessen Gepäcktasche ein darin befindlichen Laptop und flüchtete im Anschluss aus den Bahnhof der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

- männlich
- 25 bis 30 Jahre
- 170 bis 180 groß
- dunkelblonde Haare
- sehr hohe Stirn
- schmaler Wangenbart
- graue Windjacke mit Kapuze
- schwarze Cargo Hose

Wer sachdienliche Hinweise zur Person machen kann oder die Tat beobachten konnte, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock unter der Telefonnummer: 0381/2083-111 entgegen. Hinweise können auch jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei, Tel.: 0800 6 888 000 FREE oder jede andere Polizeidienststelle gegeben werden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK