Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.04.2015, 17:27 Uhr  //  Sport

Meisterliche Leistungen der Schweriner Sporakrobatinnen

Meisterliche Leistungen der Schweriner Sporakrobatinnen
 maxpress (Bild) CK (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - In Sachen Spannung war diese Meisterschaft für die Sportakrobatinnen vom VfL Schwerin 1990 e.V. kaum zu überbieten. Ein Trio und zwei Paare aus der Landeshauptstadt reisten am vergangenen Wochenende zur Nordwestdeutschen Meisterschaft der Sportakrobatik nach Wilhelmshaven. Dort traten am 18. und 19. April 220 Sportler aus vier Bundesländern gegeneinander in der Nachwuchs- und der Vollklasse an. Zwei Schweriner Paare konnten sich den Meistertitel mit herausragenden Leistungen sichern.

Der erste Nordwestdeutsche Meistertitel ging an die Sportakrobatinnen Alina Runge und Nora Sasse. Mit neun anderen Paaren kämpften die beiden um einen Platz auf dem Treppchen. Nach einer beeindruckenden Leistung ließ das Paar seine Konkurrenten mit einem sicheren Vorsprung von 0,4 hinter sich und holte damit den Meisterpokal in der Wettkampfklasse der Jugend über 14 Jahre nach Schwerin.

Erst den dritten gemeinsamen Wettkampf bestritten Le Vy Yen, Hanna Runge und die erst achtjährige Charlotte Hartwig. Souverän turnte das Trio seine Übung. Die Aufregung der jungen Mädchen war groß und die kleine Charlotte war so nervös, dass sie einmal kurz in einem Individualelement mit schwebenden Beinen mit der Fußspitze den Boden berührte. Dafür gab es einen ganzen Punkt Abzug und im Gesamtfeld den vierten Platz. Ohne diesen Abzug wären auch diese drei Akrobatinnen Meister geworden.

Ein in der deutschen Sportakrobatik-Szene mit Spannung erwarteter Wettkampf war die Vollklasse der Jugend. Eine Woche zuvor hatte das Wilhelmshavener Paar Annalena Kunz und Kim Weickert beim internationalen Wettkampf in Albershausen gewonnen, die Schweriner Camille Herrmann und Lilly Kutta hatten sich zeitgleich in Puurs den Gesamtsieg gesichert. Der Krimi begann am Samstag mit der Tempoübung, in der Annalena und Kim in der Vergangenheit häufig brillieren konnten. Doch Lilly und Camille gaben alles und sicherten sich so eine Wertung von 27,550. Die Sportakrobatinnen aus Wilhelmshaven erreichten eine Punktzahl von 27,150. Richtig spannend wurde es dann am Sonntag bei der Balance-Übung. Wilhelmshaven legte eine 27,800 vor. Die Halle mit den heimischen Fans bebte. Doch Lilly und Camille ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und turnten wie gewohnt bravourös ihre Elemente. Die Wertung der Wettkampfrichter ließ einige Minuten auf sich warten. Dann das Ergebnis: 27,750. Damit ging der Nordwestdeutsche Meistertitel der Jugend Vollklasse mit einer Gesamtpunktzahl von 55,300 an Lilly Kutta und Camille Herrmann.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK