Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
26.04.2015, 10:13 Uhr  //  Stadtgeschehen

Sellering überreicht Verdienstorden an vier Bürgerinnen und Bürger

Sellering überreicht Verdienstorden an vier Bürgerinnen und Bürger
 rkr (Bild) regierung-mv (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Ministerpräsident Erwin Sellering überreicht am Montag, 27. April, 14.00 Uhr in der Schweriner Staatskanzlei im Namen des Bundespräsidenten Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an vier Bürgerinnen und Bürger. Mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland werden Manfred Blank, Peter Deutschland, Dr. Heidrun Niemann geehrt. Marita Scharf erhält die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Manfred Blank, Jahrgang 1945, aus Strasburg im Landkreis Vorpommern-Greifswald, hat sich mit seinem langjährigen Engagement seit Ende der 60er Jahre in der Denkmalpflege, insbesondere für den Erhalt und die Sanierung von Kirchengebäuden verdient gemacht. Er gilt als Bewahrer von 80 historischen Kirchengebäuden und 40 Pfarrhäusern in Mecklenburg-Vorpommern und in Brandenburg. Manfred Blank hat damit zugleich einen unverzichtbaren Beitrag zum Erhalt des kulturellen Erbes geleistet.

Gewürdigt wird der Beitrag von Peter Deutschland, Jahrgang 1944, aus Hamburg beim Aufbau der Gewerkschaften in Mecklenburg-Vorpommern. Er war zunächst Landesbeauftragter, später Landesvorsitzender des DGB in Mecklenburg-Vorpommern, dann Vorsitzender des DGB Nord. Peter Deutschland gilt als unermüdlicher Mahner für die Angleichung der Lebensverhältnisse in Ost und West und als ein früher Verfechter des Mindestlohnes. Auch im Ruhestand engagiert er sich weiter ehrenamtlich, vor allem in der Organisation „Weißer Ring“.

Mit großem Engagement ist es Dr. Heidrun Niemann, Jahrgang 1939, aus Warnkenhagen im Landkreis Rostock gelungen, dem kulturellen und gesellschaftlichen Leben in der Gemeinde neuen Schwung zu verleihen. Nach ihrem Zuzug 2001 gründete sie den Förderverein „Bürgerhaus der Gemeinde Warnkenhagen“. Gemeinsam mit zahlreichen Dorfbewohnern hat sie das ehemalige Schulhaus im Ortsteil Gottin renoviert. Jedes Jahr organisiert sie 150 Veranstaltungen, darunter Mal- und Sportkurse, Fußballturniere, Ausstellungen und das alljährliche Erntedankfest. Die Zusammenarbeit von alten und jungen Dorfbewohnern ist ihr besonders wichtig.

Seit Jahrzehnten hat sich Marita Scharf, Jahrgang 1963, aus Woggersin im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte dem Sport verschrieben – beruflich wie ehrenamtlich. Ihr liegt ganz besonders am Herzen, dass Kinder und Jugendliche die Chance haben, sich bestmöglich zu entwickeln und ihre Begabungen und Talente entfalten zu können, gerade wenn sie sozial benachteiligt sind. Sie bringt sich bei Aktionen wie „Sport statt Gewalt“, „Bewegte Kinder“ oder „Schule und Verein“ ein, organisiert Familiensportfeste und Ferienlager. 

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK