Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.04.2015, 10:06 Uhr  //  Kultur

25 Jahre Ostsee-Nationalparke mit Podiumsgespräch und Festschrift

25 Jahre Ostsee-Nationalparke mit Podiumsgespräch und Festschrift
 DMM (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Stralsund - Etwa 110 Teilnehmer waren gestern der Einladung ins OZEANEM Stralsund gefolgt, um am 16. Podiumsgespräch des Deutschen Meeresmuseums teilzunehmen. Im Beisein von Schirmherr Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern, wurde das Jubiläum „25 Jahre Ostsee-Nationalparke – Tafelsilber gut angelegt!?“ thematisiert.

Die Ostsee-Nationalparke Vorpommersche Boddenlandschaft und Jasmund sowie das Biosphärenreservat Südost-Rügen sind als „Nördliches Tafelsilber“ der Deutschen Einheit an unseren Küsten kaum mehr wegzudenken. Die Entwicklung der facettenreichen Großschutzgebiete wurde von der Landesregierung, den Behörden und Ämtern, aber auch von Kommunen, Vereinen und Verbänden in Mecklenburg-Vorpommern gefördert und fachlich begleitet. Doch wo stehen wir heute auf dem Weg zwischen alter Kulturlandschaft und neuer Wildnis? Ob nach 25 Jahren schon alles erreicht ist, wurde in Vorträgen und Diskussion in kritischer Rückschau und mit Blick in die Zukunft für weitere Entwicklungen hinterfragt.

In seiner Begrüßung hob Dr. Harald Benke, Direktor des Deutschen Meeresmuseums, einmal mehr die Bedeutung der Stiftung als Mittler und Vermittler zwischen Forschung, Praxis und Öffentlichkeit hervor. Zudem äußerte Benke den Wunsch, „die Verankerung der Schutzgebiete im Bewusstsein der Bevölkerung zu stärken“.

Minister Backhaus resümierte über die 25jährige Erfolgsgeschichte der Nationalparke, würdigte Erreichtes und dankte den vielen Mitgestaltern und Weggefährten. Er wies auch darauf hin, dass die Nationalparke im Allgemeinen oftmals der entscheidende Auslöser sind, um eine Reise nach Mecklenburg-Vorpommern anzutreten, während Kranichzug und Wildbeobachtung im Besonderen zur touristischen Saisonverlängerung beitragen. In seinem Fazit bezeichnete Backhaus die Nationalparke als Perlen des Naturschutzes in Mecklenburg-Vorpommern von nationalem und internationalem Rang.

Zudem wurde der druckfrische Band 25 der Museumspublikation MEER UND MUSEUM „25 Jahre Ostsee-Nationalparke in Deutschland“ erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Auf 234 Seiten mit zahlreichen Fotos und Grafiken geht es in dem Gemeinschaftswerk um Geschichte, Entwicklung und Bilanz; werdende Wildnis als Lebensraum sowie um Nationalparke, Biosphärenreservat und Gesellschaft im Sinne von „Natur für alle“. Die Herausgabe des Bandes erfolgte in Kooperation mit dem Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern. Der Band versteht sich als Festschrift im Nationalpark-Jubiläumsjahr 2015, zeigt die unterschiedlichen Sichtweisen der beteiligten Akteure auf und ist ab sofort in den Shops von OZEANEUM und MEERESMUSEUM erhältlich. 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK