Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.04.2015, 16:38 Uhr  //  Stadtgeschehen

Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
 cm (Bild) LHS (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Der Behindertenbeirat der Landeshauptstadt Schwerin lädt die Schwerinerinnen und Schweriner anlässlich des Europäischen Aktionstages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 05.Mai 2015 von 14:00 bis 17:00 Uhr zu einem abwechslungsreichen Programm an das Südufer des Pfaffenteiches.Besucherinnen und Besucherkönnen sich auf ein buntes Bühnenprogramm und Mitmachaktionen freuen. Auf einem Hindernisparcours kann man z.B. ganz persönliche Eindrücke sammeln, wie es ist, nicht mehr laufen, nicht mehr hören oder nicht mehr sehen zu können.

„2009 wurde die UN – Behindertenrechtskonvention von Deutschland anerkannt und unterschrieben. Sie ist somit verbindlich. Aber immer noch erfahren Menschen mit Behinderung Ausgrenzung, wenn sie z.B. an kulturellen Ereignissen nicht teilnehmen können. Das Ziel unserer Aktion am 5. Mai  ist es, Begegnung zu ermöglichen, sich näher kennen zu lernen, miteinander statt übereinander zu reden sowie  Unsicherheiten im Umgang zu verlieren und Vorurteile  zu beseitigen“, sagt die Vorsitzende des Behindertenbeirats Angelika Stoof.

Oberbürgermeisterin Angelia Gramkow wird den Aktionstag mit einem Grußwort eröffnen und sich anschließend selbst am Hindernisparcours ausprobieren. „Der 1990 gegründete Behindertenbeirat ist ein wichtiger Partner der Stadtpolitik und Verwaltung. Mit der Erarbeitung eines Schweriner Aktionsplanes zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention werden wir diese wichtige Querschnittaufgabe in allen Bereichen – von Arbeit und Bildung bis Mobilität, Wohnen und Kommunikation – aktiv vorantreiben“, so die Oberbürgermeisterin.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK