Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
04.05.2015, 21:14 Uhr  //  Sport

FC Mecklenburg Schwerin - Nachwuchs zieht ins Landespokalfinale

FC Mecklenburg Schwerin - Nachwuchs zieht ins Landespokalfinale
 FCM Schwerin (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - A-Junioren des FCM stehen im Landespokal-Finale - 1.FC Neubrandenburg - FC Mecklenburg Schwerin 0:1 n.V.

Fiiinale ooh ho…Mit dem Willen zum Grillen fuhren am Samstag die A-Junioren des FC Mecklenburg Schwerin in die Vier-Tore-Stadt. Mit Feuer und Leidenschaft sollten die Verbandsligarivalen – die A-Junioren des 1. FC Neubrandenburg 04 -  im Pokalhalbfinale bezwungen werden. Sonnenschein und der angesetzte Rasenplatz waren für dieses Vorhaben ideale Voraussetzungen. Genug Hitze in den Socken hatten die Schweriner, musste man sich noch vor 3 Wochen in Neubrandenburg im Ligabetrieb geschlagen geben.

Von Beginn an machten die Schweriner Druck und dominierten das Geschehen in der ersten Halbzeit auf dem Platz. Dabei wurden eine Menge guter Möglichkeiten erspielt, während sich die Gastgeber mehr auf das Verteidigen konzentrieren mussten und nur über ein paar lang geschlagene Bälle versuchten, in Richtung des gegnerischen Tores zu gelangen. Aber letztendlich hielten die A-Junioren des FC Mecklenburg Schwerin die Gegner im Spiel, da zu wenig finale Zuspiele die gefährliche Zone erreichten und zudem gute  Torschussmöglichkeiten einfach ungenutzt blieben. In der 45. Spielminute sorgten ein Fehlpass im Mittelfeld, ein schneller zielgerichteter Konter der Neubrandenburger in den Strafraum, ein Foulspiel des Schlussmannes beim Rauskommen und Retten und ein berechtigter Elfer für die Gastgeber für ein paar echte Schrecksekunden. Aber nun war es an Keeper Ole Patz, der den getretenen Strafstoß mit den Füßen im Springen hielt, für ein Durchatmen der Schweriner nebst angereister Anhängerschaft zu sorgen.

In der zweiten Halbzeit investierten die Neubrandenburger mehr  und so entspann sich eine abwechslungsreiche, ausgeglichene Partie. Hier konnten sich beide Torhüter auszeichnen. Und nochmals konnte Kapitän Ole eine der Schlüsselszenen des Spiels für sich und seine Mannen entscheiden, als er sich nach einem sehr schnell ausgeführten Freistoß  an der Grenze des 16ers  einem Neubrandenburger Angreifer gegenübersah, aber mit starken Nerven die 1 gegen 1 Situation meisterte.

In der 100. Minute ist es dann endlich so weit. Ein, in einer Drucksituation vom Mittelkreis, zum  Neubrandenburger Keeper zurückgespielter Pass ist nicht scharf genug. Evgeni Pataman schaltet am schnellsten und gewinnt den Pressschlag gegen den aus dem Strafraum herausstürmenden Schlussmann, hat danach mit dem Ball am Fuß nur noch das leere Tor vor sich und alle Zeit der Welt. Der Jubel der Mitspieler und Trainer hallt schon über den Rasen, bevor der Ball über die Torlinie der Neubrandenburger getreten wird. Alle wissen, die „Neubranden-Burger“ sind durch und geschlagen und die Schweriner im Finale.

B-Junioren

B–Junioren des FCM ziehen ins Finale des Landespokal ein

Sievershäger SV – FC Mecklenburg Schwerin 0 : 1 (0:1)

Am Samstag den 02.05. ging es für unsere Jungs im Landespokal zum souveränen Tabellenführer der Landesliga 1, dem Sievershäger SV. Die Landeshauptstädter waren gewarnt, hatten die Randrostocker in den beiden Runden zuvor, mit dem 1. FC Neubrandenburg und der SG 03 Lulu/Grabow, bereits zwei Verbandsligisten aus dem Wettbewerb geworfen. So entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe, in der letztlich die Schweriner verdient das Ticket für das Finale im Landespokal buchen konnten. Das entscheidende Tor fiel nach 25 Minuten. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld wurde durch Markus Studier per Kopf verlängert, frei vor dem Tor der Heimelf auftauchend, ließ Marten Niehus dem Keeper keine Chance. Ansonsten passierte in den 80 Minuten nicht mehr viel. Die Gäste spielten aus einer defensiven Grundordnung und ließen den 62 Tore Top Sturm der Landesliga Peters/Körber nicht zur Entfaltung kommen. Eigene Chancen waren im Gegenzug aber ebenso Mangelware. Am Ende stand damit ein knapper aber verdienter Sieg für den FCM in der Ergebnisliste. Das Team freut sich nun auf das Endspiel am Herrentag, den 14.05.2015 um 13:00 Uhr in Güstrow, Gegner wird dann die U 16 des FC Hansa Rostock sein.

Aufstellung: A. Schmidt – M. Holst, L. Baumann, J. Zotke, M. Kanter – R. Baumann, R. Panknin – M. Niehus (79. P. Puppe), M. Studier (72. P. Genz), J. Ewert (64. L. Born)

0 : 1 (25.) Marten Niehus / Markus Studier

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK