Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
07.05.2015, 19:49 Uhr  //  Stadtgeschehen

Trickbetrüger prellen Rentnerin in Schwerin

Trickbetrüger prellen Rentnerin in Schwerin
 POL-K (Bild) POL-SN (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Schwerin (ots) - Die Polizei warnt vor Anrufen von Betrügern, die mit einem Trick Geld von Rentnern ergaunern wollen.

Am Donnerstag, den 07.05.2015 erhielten mehrere  ältere Einwohner Schwerins einen Telefonanruf von einer männlichen Person. Diese stellte sich als vermeintlicher Polizist vor und gab  hierbei Vor- und Zunamen des Dienststellenleiters einer Polizeiinspektion an. Er berichtete von diversen Einbruchsdiebstählen bei älteren Menschen im Schweriner Raum.

Der Anrufer gab an, dass allen Geschädigten dabei Geld gestohlen worden sein soll. Um nun überprüfen zu können, ob mit dem Bargeld der Angerufenen alles  in Ordnung sei, müsse die älteren Personen ihr gesamtes Bargeld in eine Tüte stecken und vor die Tür ihrer Wohnung stellen. Dies würden dann von Polizeibeamten eingesammelt und im Anschluss an die Überprüfung wieder zurückgegeben.

In einem Fall  folgte die Angerufene der Aufforderung und legte eine Tüte mit ihren Ersparnissen im fünfstelligen Bereich vor ihre Tür. Innerhalb kurzer Zeit stellte sie fest, dass das Geld verschwunden war. Erst jetzt bemerkte sie, dass sie auf Betrüger hereingefallen war und informierte die Polizei.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei noch einmal insbesondere älteren Menschen zur Vorsicht.

- Bewahren Sie stets ein gesundes Misstrauen!
- Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald der Anrufer Geld fordert!
- Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis!
- Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen!
- Die Polizei bittet Sie niemals um die Übergabe von Bargeld!
- Informieren Sie sofort die Polizei über den Notruf 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt!

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK