Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.04.2013, 11:00 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schwerer Raub in Schwerin

Schwerer Raub in Schwerin
 SN-Aktuell (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Ein 27-Jähriger Schweriner wurde am Abend des 13.04.2013 Opfer einer Raubstraftat. Vier Tatverdächtige drangen in seine Wohnung im Stadtteil Neu Zippendorf ein. Der Geschädigte wurde mit Fäusten geschlagen. Anschließend wurde die Wohnung durchsucht. Die Täter entwendeten zwei Mobiltelefone sowie Schmuck und flüchteten aus der Wohnung. Der Geschädigte hatte inzwischen einen Bekannten zur Hilfe gerufen. Dieser traf vor dem Haus auf die Flüchtenden. Ein Tatverdächtiger zog zwei Pistolen aus dem Hosenbund und hielt sie in Richtung des Hinzugerufenen. Alle vier Täter liefen an ihm vorbei und flüchteten weiter in Richtung Berliner Platz. Der Geschädigte verständigte die Polizei.

Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass Täter und Opfer sich kannten. So konnten die Namen der Täter schnell ermittelt werden. Durch umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen wurden zwei der Täter, eine 18-jährige Frau und ein 22-jähriger Mann aus Schwerin, gefasst und vorläufig festgenommen. Beide befinden sich zurzeit noch im polizeilichen Gewahrsam.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei sowie die Fahndungsmaßnahmen nach den anderen beiden Tätern dauern an.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK