Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.05.2015, 10:49 Uhr  //  Sport

Handball-Benefizspiel bringt 5.400 Euro für Tornado-Opfer

Handball-Benefizspiel bringt 5.400 Euro für Tornado-Opfer
 SV Mecklenburg Schwerin e.V. (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin/Bützow - Das Motto „Gas geben für die Region“ haben die Handballer der Mecklenburger Stiere am Dienstagabend beim Auftakt ihrer meckpomm-Gas-Tour durch Mecklenburg wörtlich genommen: In der mit 453 Zuschauern sehr gut gefüllten Wilhelm-Schröder-Sporthalle der Warnowstadt boten die Schweriner Drittligisten gegen das Oberliga-Team vom TSV Bützow eine ganze Reihe sehenswerter Aktionen.

Überwältigend war auch die Resonanz auf den Spendenaufruf zu diesem Benefizspiel: 2700 Euro wurden durch Eintritt sowie den Verkauf von Speisen und Getränken zusammengetragen. Die Stadtwerke Schwerin, als Partner der Stiere und Förderer der Promotion-Tour, verdoppelten den Erlös auf insgesamt 5400 Euro für die Unterstützung der vom Tornado Betroffenen.

„Das ist Wahnsinn“, kommentierte TSV-Handballabteilungsleiter Thomas Blum am Ende des gelungenen Handballfestes, für das die Bützower ein attraktives Rahmenprogramm vorbereitet hatten. TSV-Trainer Wolfgang Koch unterstrich den sportlichen Aspekt dieser Partie. „Es ist immer etwas Besonderes, wenn man gegen eine höherwertige Mannschaft antreten kann. Nicht jeder kommt in den Genuss, gegen ein Team wie die Mecklenburger Stiere spielen zu können.

Gerade für die Jüngeren ist das eine große Motivation.“ Dass seine Männer in der freundschaftlichen Begegnung etliche Chancen einfach haben liegen lassen und sich am Ende mit 16:42 geschlagen geben mussten, war für den Coach und die Zuschauer völlig nebensächlich. „Wir haben vor einer Top-Kulisse gespielt und einen wunderbaren Zusammenhalt gespürt“, so Wolfgang Koch.

Für die Mecklenburger Stiere geht die Tour durchs Land bereits am Sonnabend (16. Mai) weiter. „Dann tritt unser Team gegen Aufbau Sternberg an. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Sporthalle Finkenkamp“, sagt Friedrich Diestel, Geschäftsführer Leistungshandball beim SV Mecklenburg Schwerin. Und auch der Schweriner Ex-Handballer Aurel Witt ermuntert die Sportfans, sich diese Begegnung nicht entgehen zu lassen.

„Ziel der meckpomm-Gas-Tour ist zum einen, weitere Begeisterung für den Handballsport zu wecken und auch in der Region die Attraktivität des Spiels der Mecklenburger Stiere vorzustellen. Zum anderen hoffen wir als Partner der Aktion auf sehr viele Zuschauer, weil die Stadtwerke Schwerin für jeden Gast 2 Euro zur Förderung der Nachwuchsarbeit in den Handballvereinen drauflegen“, so der Unternehmenssprecher.

Weitere Termine der Tour:
19.05.2015 18.30 Uhr: vs. Hagenower SV (Sporthalle Otto Ibs in Hagenow)
20.05.2015, 19 Uhr: vs. TSV Goldberg, (Mehrzweckhalle Goldberg)
29.05.2015, 19 Uhr: vs. TSG Wittenburg (Sport- & Mehrzweckhalle Wittenburg)


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK