Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.06.2015, 15:29 Uhr  //  Sport

Begeisterung beim Duell von Freunden

Begeisterung beim Duell von Freunden
 SV Mecklenburg Schwerin e.V./ba (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Wittenburg - „Gas geben für die Region“ hieß es am Freitagabend zum letzten Mal: Die Mecklenburger Stiere und ihr Partner, die Stadtwerke Schwerin, luden zusammen mit der TSG Wittenburg zum inzwischen fünften Benefizspiel bei befreundeten Vereinen ein. 350 Zuschauer ließen sich die durchaus sportliche Begegnung zwischen dem Schweriner Drittligisten und den in der Verbandsliga aktiven Wittenburgern nicht entgehen. Am Ende hieß es 16:42 und Glückwunsch zu einer stattlichen Nachwuchsförderung.

Bereits vor dem Anpfiff des mit Spannung erwarteten Abendspiels gab es in der Wittenburger Sport- und Mehrzweckhalle Handball zu sehen. Die Alten Herren setzten sich in einer vereinsinternen Begegnung gegen Damenauswahl durch und gewannen 19:15. Und dann ging es erneut auf die Platte: Mit den Einlaufen der Teams, begleitet von den jüngsten Handballern der TSG. Gut 350 Zuschauer hielten Daumen, Klatschpappen und Trommelstöcke – „eine tolle Stimmung“, befand auch Bürgermeisterin Dr. Margret Seemann, die der hoch motivierten Mannschaft ihres (leider abwesenden) Sohnes Georg das gesamte Spiel über zur Seite stand. „Die Männer machen eine gute Figur. Bedenkt man den Klassenunterschied, dann halten sie richtig gut mit.“ Eine Einschätzung, die vor allem in der ersten Halbzeit für die Wittenburger stimmte. Mit 9:20 ging es in die Kabinen. Kreisläufer Stephan Riediger, bei dieser Partie zum letzten Mal in den Stierfarben auf der Platte, gratulierte derweil einem echten Fan: Roland Dietze aus Hagenow, der das Spiel der meckpommGas-Tour in der Vorwoche in seiner Heimatstadt nicht sehen konnte, war eigens an seinem 55. Geburtstag nach Wittenburg bekommen.

In der zweiten Halbzeit legten die Stiere kurz vor dem wohl verdienten Urlaub nach einer harten Saison noch einmal nach – mit durchaus sehenswerten Aktionen. „Die SVM-Männer spielen schon schönen Handball. Die Partie war super, uns hat die Aktion viel Spaß gemacht. Wir hoffen sehr, schon bald wieder zum Handball in die Schweriner Kongresshalle kommen zu können“, meinte Handballabteilungsleiter und TSG-Coach Bernd Greskmap nach dem Abpfiff. Ganz aus dem Häuschen waren zu diesem Zeitpunkt die Jüngsten: Sie freuten sich über signierte Trikots der Schweriner Leistungshandballer und über eine Unterstützung, die sich sehen lassen kann. Die Stadtwerke Schwerin als Tour-Partner gaben noch einmal Vollgas für die Region und spendeten 700 Euro für die Nachwuchsförderung in Wittenburg.

Mecklenburger Stiere beenden Promo-Tour mit 42:16 bei der TSG Wittenburg


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK