Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.06.2015, 12:37 Uhr  //  Stadtgeschehen

Vermisste Mädchen aus Bayern aufgefunden und in Schwerin übergeben

Vermisste Mädchen aus Bayern aufgefunden und in Schwerin übergeben
 BPOL-München (Bild) BPOL-HRO (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin (ots) - Am gestrigen Vormittag gegen 08:20 Uhr wurde das Bundespolizeirevier Schwerin durch den Zugbegleiter des RE 4305 (Strecke Hamburg-Rostock) darüber informiert, dass sich im Zug  drei junge Mädchen ohne erforderlichen Fahrschein befinden.

Beim Halt am Hauptbahnhof Schwerin wurden die drei Mädchen an eine Streife der Bundespolizei übergeben. Bei der Überprüfung konnte festgestellt werden, dass es sich bei den jungen Damen um Mädchen im Alter von 16 und 17 aus Eritrea handelt. Anhand der angegebenen Personalien konnten die Beamten ermitteln, dass alle drei Mädchen seit dem 06. Juni 2015 vom Bayrischen Landeskriminalamt als vermisst aus einer Mädchenschutzeinrichtung gemeldet waren.

Nach Kontaktaufnahme mit der Mädchenschutzeinrichtung in der Nähe von Augsburg wurde gemeinsam mit dem Kindernotdienst in Schwerin die Rückkehr der Mädchen organisiert.

Noch am selbigen Tag konnten die drei jungen Damen wieder sicher ihre Reise in die Einrichtung antreten.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK