Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.06.2015, 09:32 Uhr  //  Stadtgeschehen

Ströer erneuert Graffiti-Großfläche in Krebsförden

Ströer erneuert Graffiti-Großfläche in Krebsförden
 LHS /Michaela Christen (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Ströer Deutsche Städte Medien GmbH (Ströer DSM) hat im Stadtteil Krebsförden zwei neun Quadratmeter große Flächen für die freie Graffiti-Gestaltung auf der dortigen Streetballanlage erneuert. Die Großflächen wurden dort bereits im Jahr 2011 geschaffen und waren defekt. Nach Hinweisen von Jugendlichen wurde sie wieder instand gesetzt und heute vom Niederlassungsleiter Jens Petersson und von Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow übergeben. Sie kann ab sofort von den Jugendlichen für legale Graffitis genutzt werden.

„Das legale Sprayen auf eigens von der Stadt freigegebenen Flächen ist fester Bestandteil unserer Anstrengungen gegen illegale Graffitis in Schwerin. Wir sind froh, dass es dieses Angebot an der Streetballanlage wieder gibt“, sagte Oberbürgermeisterin Gramkow.

„Seit vielen Jahren stellen wir unsere Werbeträger und unser Know-How für zahlreiche nicht-kommerzielle Projekte zur Verfügung. Dazu gehören langfristig angelegte Maßnahmen ebenso wie kurzfristige Kooperationen mit einem besonderen Schwerpunkt im kulturellen und sozialen Bereich. Mit der Bereitstellung der Graffiti-Großflächen setzt Ströer sein langjähriges Engagement für Schwerin fort“, so Jens Petersson, Niederlassungsleiter der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH in Schwerin.

Legale Flächen in Schwerin

Streetballanlage, Krebsförden: Großfläche mit freundlicher Unterstützung der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH, Immengang/Ecke Carl-Friedrich-Flemming-Straße, erreichbar über die Einfahrt an Netto-Markt

Lärmschutzwand in Krebsförden, gegenüber dem Sieben-Seen-Center straßenseitiger Abschnitt entlang der B106, links der Einfahrt zum neuen Wohngebiet Krebsförden, ausgenommen die Glasflächen

Sporthalle Ratzeburger Straße, Lankow, Fassaden zur Straße und zur Skaterbahn Sporthalle Ziolkowski-Straße, Mueßer Holz, straßenseitige Giebelfassade

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK