Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
14.06.2015, 17:05 Uhr  //  Stadtgeschehen

Versuchter Tankbetrug und Fahren ohne Fahrerlaubnis

Versuchter Tankbetrug und Fahren ohne Fahrerlaubnis
 cm (Bild) POL-HRO (Text) // snaktuell.de


Ludwigslust (ots) - Kurz vor 03:00 Uhr, des 14.06.2015, alarmierte die Tankstellenmitarbeiterin einer Ludwigsluster Tankstelle die Beamten des Polizeihauptreviers Ludwigslust. Sie hatte gerade einen PKW bemerkt, der ohne Kennzeichen und mit drei männlichen Personen besetzt, an eine Zapfsäule fuhr. Die drei Männer hatten sich alle ihre Kapuzen übergezogen. Als die stadt- und polizeibekannten Täter bemerkten, dass die Polizei auf dem Weg war und durch die Tankstellenmitarbeiterin angesprochen wurden, ergriffen zwei von ihnen fußläufig die Flucht.

Ein Kriminalbeamter des Kriminalkommissariat Ludwigslust, der sich gerade zufällig und privat auf dem Tankstellengelände befand, erkannte die Täter und nahm, gemeinsam mit einem Freund, die fußläufige Verfolgung auf. Die beiden flüchtigen Täter konnten somit bekannt gemacht werden. Der dritte Täter hatte es in der Zwischenzeit lediglich geschafft den PKW im Wert von ca. 2 EUR zu betanken. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen bzgl. des versuchten Tankbetruges aufgenommen.

Das Fahrzeug wird derzeit noch kriminaltechnisch untersucht. Dank der Zeugenaussage des Kriminalbeamten und den Videoaufzeichnungen der Tankstelle wurde darüber hinaus ein Verfahren bzgl. des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den 24 j. Fahrzeugführer aus Ludwigslust eingeleitet.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK