Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
16.06.2015, 16:43 Uhr  //  Stadtgeschehen

25 Jahre MV auf dem Internationalen Flower Festival in Tallinn

25 Jahre MV auf dem Internationalen Flower Festival in Tallinn
 Landschaftsarchitekturbüro Proske (Bild) STADTMARKETING Gesellschaft SN mbH (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Stolz erheben sich zwei Holzskulpturen aus einem Meer von Seegras und Ostseedünen. Dazwischen spiegelt sich auf einem Panorama das Schloss Schwerin im See. Das Schild liest sich selbstbewusst: "Best of Northern Germany". Seit dem 22. Mai lockt das Internationale Flower Festival in Tallinn Besucher aus nah und fern in Schwerins Partnerstadt. In Kooperation mit dem Landesmarketing MV, der Landeshauptstadt Schwerin, dem Verein Schweriner Kultur- und Gartensommer und dem Schweriner Landschaftsarchitekturbüro Proske entstand in diesem Jahr ein 210 qm großer Garten zum Thema „25 Jahre Mecklenburg-Vorpommern“.

Die Vielfalt Mecklenburg-Vorpommerns in einem kleinen Themengarten darzustellen war eine große Herausforderung. Die Inspirationen für den MV-Garten waren einmal mehr die einmalige Landschaft, die Einzigartigkeit und Vielfalt der Natur in Mecklenburg-Vorpommern. Und so verbinden sich in dem Jubiläumsgarten Seegras und Dünen vom Darßer Weststand mit dem Panorama des Schlosses Schwerin. Eine Besonderheit in diesem Jahr ist das Mitwirken des Holzbildhauers Nando Kallweit, dessen Skulpturen in die Gestaltung einfließen. „Unser MV-Garten ist eine gelungene Komposition von Gartenkultur und kulturellem Erbe unseres Landes“, freut sich Peter Kranz-Glatigny, Leiter des Landesmarketing Mecklenburg-Vorpommern.

„Dass das Panorama des Schweriner Schlosses ein Blickfang des Gartens ist, soll auf die Aufnahme des Ensembles mit dem Schweriner Schloss in die deutsche Liste zum UNESCO-Weltkulturerbe und gleichzeitig auf die Partnerschaft der beiden Städte verweisen“, unterstreicht Angelika Gramkow, Oberbürgermeisterin der Stadt Schwerin.

Von Mai bis Oktober ist das "Lillefestival", wie das Festival in estnischer Sprache heißt, ein Schaufenster für die Werke von Gartengestaltern und Gartenkünstlern aus Estland und der ganzen Welt. Ein umfangreiches Rahmenprogramm rund um das Thema des Festivals „Farbenspiel“ und „Gartendesign“  erwartet die Besucher mit Konzerten und Veranstaltungen für Familien. Bei den jährlich 400.000 Besuchern erfreut sich dieses besondere Festival großer Beliebtheit.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern, Partnerland Estlands, ist bereits seit mehreren Jahren bei dem Festival dabei. Die Gärten, die in den vergangenen Jahren gemeinsam mit dem Landesmarketing MV, der Stadt Schwerin und in Kooperation mit dem Landschaftsarchitekturbüro Proske entstanden, sind mehrfach Sieger im Wettbewerb des Festivals geworden. 2014 gewann der "Zaubergarten" aus Mecklenburg-Vorpommern die Herzen aller Gäste und wurde zum Publikumsliebling gekürt.

Die Teilnahme an dem Festival ist für Matthias Proske, dessen Landschaftsarchitekturbüro den Themengarten entworfen hat, in der Zwischenzeit eine Herzensangelegenheit geworden, in die auch viel ehrenamtliches Engagement einfließt. „Zwischen den Organisatoren des Internationalen Flower Festivals Tallinn und mir ist in den Jahren eine Freundschaft entstanden, welche über die Länder- und Städtepartnerschaft hinausgeht“, so der Landschaftsarchitekt.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK