Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.06.2015, 06:54 Uhr  //  Stadtgeschehen

Landeshauptstadt stellt zwei Integrationslotsen ein

Landeshauptstadt stellt zwei Integrationslotsen ein
 rkr (Bild) LHS (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Nader Ataya und Ayoub Elmesri betreuen seit 1. Juni als Integrationslotsen im Auftrag der Landeshauptstadt anerkannte Flüchtlinge in den ersten sechs Monaten nach ihrer Ankunft in Schwerin. Die beiden Integrationslotsen sind arabische Muttersprachler und  werden Flüchtlinge bei der Erstorientierung und Strukturierung des Alltags unterstützen.

Hilfe wird u.a. bei der Wohnungssuche, -anmietung und -ausstattung, bei der Eröffnung eines Bankkontos, der Anmeldung bei der Krankenkasse, bei Behördengängen und Meldeangelegenheiten, bei der Realisierung von Schulbesuchen und Kita-Betreuung und der Inanspruchnahme von gesundheitlichen Leistungen angeboten.

Im Ehrenamtsbereich sollen ein Netzwerk von Flüchtlingspatenschaften aufgebaut und für interessierte ehrenamtliche Paten Basislehrgänge organisiert werden. Auch Dolmetschertätigkeiten, die Erstellung eines Dolmetscherverzeichnisses und die Organisation von Sprachangeboten bzw. Sprach- und Sprechförderung für Kinder gehört zum Aufgabenspektrum.

Die zunächst auf zwei Jahre befristeten Stellen werden durch Bundesmittel finanziert, die den Kommunen für Mehrbelastungen im Zusammenhang mit der Aufnahme, Unterbringung, Versorgung und Gesundheitsversorgung von Asylbewerbern zu Verfügung stehen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK