Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.04.2013, 09:30 Uhr  //  Stadtgeschehen

Falscher Polizist in Wismar unterwegs

Falscher Polizist in Wismar unterwegs
 polmv (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Wismar - Am Dienstag meldete sich eine ältere Mitbürgerin der Hansestadt Wismar bei der Polizei um einen Diebstahl anzuzeigen. Gegenüber den Beamten schilderte die Frau, dass sie bereits am Montag gegen 14:50 Uhr zu ihrer Wohnung in der Bürgermeister-Haupt-Straße nach einem Einkauf zurückkehrte. Nachdem sie die Haustür geöffnet hatte, stand plötzlich ein Mann hinter ihr. Im weiteren Verlauf fragte der Mann die Frau, ob sie „der richtige Name der Frau“ sei. Der Mann erklärte dann, dass er Kriminalpolizist in Wismar ist. Auch einen „Dienstausweis“ zeigte der Tatverdächtige vor. Er erklärte der Frau, dass bei ihr Jugendliche eingebrochen hätten und diese mit viel Bargeld und ihrer Adresse auf einem Zettel stehend aufgegriffen wurden. Nun schilderte der Mann die Vermutung, dass ihr Geld gestohlen wurde. Bei der Begehung der Wohnung tat der Mann so, als sei dort wirklich eingebrochen worden und verunsicherte die Frau noch mehr. Nach einer Weile erkundigte sich der Mann, ob sie Bargeld in der Wohnung habe. Dieses entwendete der Tatverdächtige geschickt. Danach verließ der Mann die Wohnung. Insgesamt wurden mehrere hundert Euro gestohlen. Die Geschädigte beschrieb den Mann wie folgt:

- ca. 50 Jahre alt
- ca. 1,75 m groß
- keine Brille, keinen Bart

Hinweise zur Person nimmt die Polizei in Wismar unter der TelNr.: 03841-2030 entgegen.

Am 18.04. findet in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr der „Senioren-Sicherheitstag“ im Foyer der Mehrzweckhalle Wismar in der Bgm.-Haupt-Str. statt. Hier wird u.a. auch über spezifische Delikte gegenüber älteren Menschen informiert und aufgeklärt.

Bei Zweifeln an der „Echtheit des Polizisten“ kann jederzeit auch die Polizeiwache in der Nähe oder die 110 gewählt werden.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK