Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.06.2015, 20:17 Uhr  //  Blaulicht

Mann nach Branddrohung durch SEK überwältigt

Mann nach Branddrohung durch SEK überwältigt
 POL-STD (Bild) POL-LWL (Text) // presseportal.de


Ludwigslust (ots) - Ein 45-jähriger Mann, der am Mittwoch in Rastow mit dem Anzünden seines eigenen Hauses drohte, konnte am Mittag durch ein Spezialeinsatzkommando der Polizei überwältigt werden. Er blieb unverletzt und wurde anschließend in Gewahrsam genommen. Auslöser des Vorfalls war offenbar eine fristlose Kündigung, die der 45-Jährige am Vormittag durch seinen Arbeitgeber erhielt. Bereits zu diesem Zeitpunkt drohte der Mann unter anderem, sein Haus anzünden zu wollen. Beim Eintreffen der Polizei an seinem Wohnhaus in Rastow hatte sich der Mann bereits im Haus verschanzt und sämtliche Rollläden heruntergelassen. Schnell wurde der Polizei bekannt, dass der Mann einen Kanister mit Benzin im Haus haben soll.

Wenig später drohte der 45-Jährige erneut mit einer Brandlegung.

Zwischenzeitlich wurde die örtliche Feuerwehr informiert, die sich kurz darauf in Alarmbereitschaft befand. Als sich der Mann kurz nach 13 Uhr an der Wohnungstür zeigte, konnte er vom SEK überwältigt werden. In seinem Haus fand die Polizei wenig später einen bereits geöffneten Benzinkanister.  Der 45-Jährige soll nun einem Arzt vorgestellt werden. Es ist zu prüfen, inwieweit der Mann psychologisch betreut werden muss. Darüber hinaus prüft die Polizei nun einen strafrechtlichen Hintergrund wegen des Androhens von Straftaten. Rund 20 Polizeibeamte kamen am Ort des Geschehens zum Einsatz.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK