Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.06.2015, 08:08 Uhr  //  Kultur

Greenpeace-Vortrag: Die geheimnisvolle Tiefsee

Greenpeace-Vortrag: Die geheimnisvolle Tiefsee
 © Gavin Newman/Greenpeace (Bild) PR & Werbung (Text) // www.snaktuell.de


Stralsund –  Bizarre Fabelwesen, uralte Korallen und schwarze Raucher – tausende Meter unter der Meeresoberfläche erstreckt sich der größte zusammenhängende Lebensraum der Erde. Die faszinierende Schönheit und ihre Zerstörung durch die Ausbeutung der Tiefsee stehen am 1. Juli im Mittelpunkt des Greenpeace-Vortrags „Die geheimnisvolle Tiefsee – von schwarzen Rauchern, kalten Quellen und bizarren Tieren“ im OZEANEUM in Stralsund. Über die lichtlose, kalte Welt, die über 60 Prozent unseres Planeten bedeckt, berichtet Lothar Hennemann, ehrenamtlicher Greenpeace-Mitarbeiter aus Hamburg.

Trotz der scheinbar lebensfeindlichen Bedingungen gibt es in der eisigen Finsternis der Tiefsee erstaunlich viel Leben. Wissenschaftler schätzen ihre Vielfalt auf über zehn Millionen Arten. Wie wirken sich die Förderung von Methangas und Öl aus, wie der Abbau von Mineralien und Erzen? Auch soll es um die Folgen der Fischerei mit Grundschleppnetzen in bis zu 1.500 Metern Tiefe gehen.

Im Anschluss an den Vortrag ist Zeit für Fragen – auch zur Arbeit der Umweltschutzorganisation Greenpeace. Der 30-minütige Vortrag findet im Kinosaal der Ausstellung „1:1 Riesen der Meere“ statt. Der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Vorträge in der Reihe „Greenpeace und das Meer“:
„Klein, grau, gefährdet – der Schweinswal“ mit Gisela Weismann, Mittwoch, 29. Juli 2015.„Müll im Meer – Was Menschen dem Meer zumuten“ mit Lothar Hennemann, Mittwoch, 19. August 2015.

Jeweils 12 Uhr und 15 Uhr. Ort: Kinosaal, 1:1 Riesen der Meere, OZEANEUM. Eintritt frei. 


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK