Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.04.2013, 13:31 Uhr  //  Stadtgeschehen

Rechtzeitig Tetanus-Schutz auffrischen

Rechtzeitig Tetanus-Schutz auffrischen
 Techniker Krankenkasse (Bild) + (Text) // tk.de


Schwerin - Umgraben, Frühkartoffeln pflanzen, Rasen vertikutieren, Rosen schneiden: Wenn die Gartensaison beginnt, haben Hobbygärtner alle Hände voll zu tun. Wer im Garten arbeitet, sollte jedoch aufpassen: Denn in der Erde fühlen sich nicht nur Pflanzen wohl, sondern auch Tetanus-Bakterien. Die Techniker Krankenkasse (TK) in Schwerin  empfiehlt deshalb allen Hobbygärtnern, rechtzeitig vor dem Start in die Gartensaison ihren Impfschutz überprüfen zu lassen.

Tetanus, auch als Wundstarrkrampf bekannt, ist eine gefährliche Krankheit, die heftige schmerzhafte Krämpfe verursacht und auch das Herz angreifen kann. Die Infektion entsteht meist durch verunreinigte, kleine Wunden, wie sie bei der Gartenarbeit häufig entstehen können. Gartenhandschuhe reichen als Schutz gegen eine Tetanusinfektion nicht aus.

\"Die Tetanusimpfung ist problemlos und sehr wirkungsvoll, sie sollte aber nach 10 Jahren aufgefrischt werden\",  sagt Kevin Nowotka, Sprecher der TK in Mecklenburg-Vorpommern. Die Kosten für Tetanusimpfungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. 

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK