Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.06.2015, 10:07 Uhr  //  Stadtgeschehen

Fahrradverkehr sachlich und ergebnisorientiert diskutieren

Fahrradverkehr sachlich und ergebnisorientiert diskutieren
 cm (Bild) SPD-Stadtfraktion Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Zur gegenwärtigen öffentlichen Diskussion um den Fahrradverkehr erklärte der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Rathaus Dr. Rico Badenschier heute: "Mit Bedauern verfolge ich die derzeitige Diskussion um den Fahrradverkehr in der Innenstadt. Die Beiträge sind größtenteils geprägt von Vorwürfen und Anschuldigungen, statt sich im konstruktiven Dialog um eine tatsächliche Verbesserung der Verhältnisse zu bemühen. Ausnehmen möchte ich dabei die Rücksichtskampagne des ADFC und den Vorschlag, in der Buschstraße eine Fahrradstraße einzurichten.

Dabei sind es auch die ungenügenden und gefährlichen Verkehrswege (Kopfsteinpflaster, Straßenbahnschienen) in der Innenstadt, die Radfahrer auf den Bürgersteig ausweichen lassen. Die Stadtvertretung hatte auf Antrag meiner Fraktion im Frühjahr die Prüfung konkreter Maßnahmen an der Kreuzung Reifferbahn/Wallstraße und am südlichen Ende der Werderstraße beschlossen. Ich möchte alle Beteiligten ermuntern, die Diskussion um das Miteinander im Straßenverkehr in der Innenstadt wieder sachlich und ergebnisorientiert zu führen. Ansprechbar und offen für konkrete Vorschläge sind neben der Startverwaltung auch die Fraktionen in der Stadtvertretung."

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK