Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
25.06.2015, 11:45 Uhr  //  Stadtgeschehen

Neue Ansiedlung: Folienveredler baut in Schwerin

Neue Ansiedlung: Folienveredler baut in Schwerin
 LHS (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Folienveredlung Hamburg GmbH & Co KG errichtet eine  Recyclinganlage, die aus Folienabfällen hochwertige Granulate für die kunststoffverarbeitende Industrie erzeugt. 20.000 Tonnen Rohstoffe aus Folienabfällen sollen im Jahr in der ersten Ausbaustufe mit modernster, umweltfreundlicher Anlagentechnik zu Polyethylen Granulat recycelt werden. Die Verfahrenstechnik der Anlage basiert auf dem innovativen Vecoplan HydroDyn® Reinigungsverfahren, das ohne chemische Reinigungshilfen stark verschmutzte Folienabfälle rückstandsfrei reinigt.

Wirtschaftsdezernent Bernd Nottebaum: „Wir haben im Industriepark eine positive Entwicklung zu verzeichnen. Nach dem Produktionsstart von Nestlé im September, hat die Firma Procap im März ihre Fertigung aufgenommen. Und auch die anderen Firmen im Industriepark wie PTS Precision und FlammAerotec erweitern gerade.“

Die FVH investiert in Schwerin  18,6 Millionen Euro, wobei das Land M-V die Anlageninvestition mit 6,8 Millionen Euro fördert. Mit der Standortentwicklung werden in einer ersten Ausbaustufe 40 neue Arbeitsplätze entstehen. Die Produktion im Schweriner Werk soll offiziell bereits im Oktober 2015 starten.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK