Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.04.2013, 13:34 Uhr  //  Stadtgeschehen

Schweriner Kultur- und Gartensommer geht in die zweite Runde

Schweriner Kultur- und Gartensommer geht in die zweite Runde
 cm (Bild) LH Schwerin (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Zusammenarbeit der wichtigsten Kultureinrichtungen der Landeshauptstadt unter dem gemeinsamen Dach des Schweriner Kultur- und Gartensommers geht in die zweite Runde:

Mit dem vom Kulturbüro der Landeshauptstadt und der Stadtmarketinggesellschaft  Schwerin gemeinsam organisierten Eröffnungswochenende vom 26. bis 28. April zelebriert Schwerin unter dem Motto \"FrühjahrsErwachen\"  den Startschuss für ein Veranstaltungsprogramm mit mehr als 130 Konzerten, Ausstellungen, Festen, Kunst- und Theaterinszenierungen.

\"Die Kulturszene unserer Stadt ist enger zusammengerückt, um ihr vielfältiges Angebot auch überregional noch besser bekannt zu machen\", so  Kulturdezernentin Angelika Gramkow. \"Erstmals gibt es in dieser Saison  ein gemeinsames Programmheft des Schweriner Kultur- und Gartensommers. Uns ist ein guter Mix aus kostenfreien und kostenpflichtigen Angeboten gelungen, durch den sich diese Veranstaltungsreihe fest im kulturellen Sommerprogramm der Landeshauptstadt etabliert hat.\" Glanzvolle Programmpunkte des Kultur- und Gartensommers sind neben der Klangwelle Schwerin am Eröffnungswochenende, Pfingst- und CityJazz vom 18. bis 20. Mai, die renommierten Schlossfestspiele im Juni und Juli und die Schweriner SchlossgartenNacht im August.

\"Die Fledermaus\" lockt auf dem Alten Garten

\"Die Schlossfestspiele sind jedes Jahr der kulturelle Höhepunkt des Sommers in der Landeshauptstadt\", so Joachim Kümmritz, Generalintendant und Geschäftsführer des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin. In diesem Jahr wird sich der Alte Garten vom 14. Juni bis 21. Juli  in eine fantastische \"Operettenwelt\" verwandeln, wenn das  Mecklenburgische Staatstheater mit \"Der Fledermaus\" ein Meisterwerk der Wiener Operette präsentiert. Erstmals seit sechs Jahren ist mit  den  Shakespeare Nights wieder eine Sommerbespielung des Domhofs geplant. Ihr  450. Jubiläum begeht die Staatskapelle u.a. mit einem Nachtkonzert in der Schelfkirche (10. Mai), einem Festkonzert im Staatstheater (21./22. Mai) und einem Wandelkonzert durch die ganze Stadt (17. Juni).

\"Schimmern aus der Tiefe\" erlebt man vom 14. Juni bis 15. September im Staatlichen Museum Schwerin - mit  faszinieren Repräsentationsobjekten aus Perlen und Perlmutt.

Die Freilichtbühne begeistert in diesem Sommer u.a. die Rockfans von Silbermond, Silly und Helge Schneider oder brilliert mit klassischen Konzerten, wie Philharminic Rock und dem Eröffnungskonzert \"MeckProms on tour 2013\".

\"Welcome to America\" lautet das Motto der Schweriner SchlossgartenNacht. Am 3. August begleiten außergewöhnliche Musiker die Besucher auf einer musikalischen Zeitreise von Jazz bis zum Gospel, von der Country- und Westernmusik über Line-Dance zum Rock\'n Roll. Anden-Musik aus Peru und Chile, argentinischer Tango und feurige Mariachi-Musik begeistern ebenso wie karibische StellDrums, heiße Salsa oder brasilianische Sambas.

Kulturbüro setzt Erfolgsreihe \"Höflich\" fort

Von Juli bis September setzt das Schweriner Kulturbüro in Zusammenarbeit mit dem Mecklenburgischen Staatstheater und dem Kunsthandwerkerverband MV seine Erfolgsreihe \"Höflich\" fort und erobert mit künstlerisch gestalteten Theaterkulissen sechs Höfe und Gärten in der Innenstadt. Das Publikum kann nicht nur die Kulissen selbst bestaunen, sondern auch Hoffeste, Konzerte, Puppenspiel und Hoftheater erleben.

Die zur BUGA geschaffene  \"Schwimmende Wiese\" verwandelt sich im Juli und August im Rahmen eines Kunstprojekts in einen \"LustGarten des 21. Jahrhunderts\".

Der  Burgsee wird im August und September mit seerosenartigen Leuchttonnen und blitzenden Signalbojen illuminiert. Die  Lichtinstallation mit dem poetischen Namen \"Das Lächeln des Burgsees\" wird sicher Schwerins Nachtschwärmer zum Lächeln bringen.

Einen weiteren Sommerhöhepunkt liefert der \"Speicher\" mit dem 10. Schweriner Kabarettfestival vom 22. bis 24. August. Mit dabei u.a die Herkuleskeule aus Dresden.

Der  60. Geburtstag der städtischen Musikschule findet seinen Höhepunkt an einem Festwochenende des Schweriner Konservatoriums am 30./31 August mit einem KON-Takte-Special prominenter Ehemaliger im Staatstheater, einem Festkonzert der \"Schelfoniker\" zum 20 jährigen Bestehen in der Schelfkirche, einer \"Langen Nacht des Konservatoriums\" und dem Preisträgerkonzert des Kompositionswettbewerbs.
Im Schleswig-Holstein-Haus versammelt der bekannte Metallbildhauer Klaus-Joachim Albert aus Lübstorf bis 9. Juni die Kunstwerke von Weggefährten aus ganz Deutschland zu einer gemeinsamen Ausstellung. In der großen Sommerausstellung geht es dann um Fotografie: Die international anerkannte Fotografin Herlinde Koelbl zeigt von Ende Juni bis Anfang September ungewöhnliche Bilder, die zum gesellschaftlichen Diskurs einladen. Im Garten des städtischen Kulturforums ist am 15. September die dritte Ausgabe des A-capella-Festivals mit drei Bands in internationaler Besetzung zu erleben.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK