Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
30.06.2015, 07:10 Uhr  //  Stadtgeschehen

Wuppertaler Gymnasiasten besuchen Stadtpräsidenten

Wuppertaler Gymnasiasten besuchen Stadtpräsidenten
 LHS (Bild) LHS/akr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Wiebke Gerth und Jakob Schmidt aus Schwerins Partnerstadt Wuppertal haben ihre Schülerpraktika in Schwerin absolviert. Die Schüler erhielten Gelegenheit, eine Woche lang, in der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt und eine weitere Woche in der Landtagsverwaltung, Berufspraxis im Verwaltungsbereich zu erwerben.

Die zwei 17-Jährigen, die die 10. Klasse des Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasiums in Wuppertal besuchen, waren zum Abschluss einer Einladung des Stadtpräsidenten ins Stadthaus gefolgt. Stephan Nolte: „Es ist großartig zu sehen, dass Städtepartnerschaft auch auf Schülerebene funktioniert und die beiden Schüler die Chance haben, in die verschiedensten Arbeitsfelder der Stadtverwaltung und des Landtages hinein zu schnuppern.“ Bei atemberaubender Aussicht auf die Innenstadt, erzählte Stadtpräsident Stephan Nolte über seine ehrenamtliche Tätigkeit als Stadtpräsident. Die beiden Wuppertaler zeigten sich begeistert von Schwerin: „Das märchenhafte Schloss, das viele Grün und die Seen – einfach toll.“ Beeindruckt zeigten sie sich auch von der Vielfalt, der in beiden Verwaltungen erledigten Aufgaben.

In der Stadtverwaltung wirkten Wiebke Gerth im Büro der Oberbürgermeisterin und Jakob Schmidt im Büro der Stadtvertretung mit. Hier konnten sie, u.a. an einer Pressekonferenz der Oberbürgermeisterin und an einem Betriebsbesuch des Wirtschaftsdezernenten  bei der WIBAU Haustechnik GmbH teilnehmen. Besonders in Erinnerung wird ihnen die Teilnahme am erlebnispädagogischen Planspiel „Flüchtling für einen Tag“ auf der Insel Kaninchenwerder bleiben.

Im Landtag hatten die beiden Gymnasiasten die Gelegenheit, in die Arbeit mehrerer Ausschüsse hinein zu schnuppern. Auch eine nicht alltägliche Schlossführung und ein Blick hinter die Kulissen des Mecklenburgischen Staatstheaters standen auf dem Programm. Ein weiterer Schüler aus Wuppertal, Kolja Birkenbach, der sich speziell für Musik- und Übertragungstechnik interessiert, machte sein Praktikum bei der Firma Music Spezial in Pampow.

Zustande gekommen ist der Austausch von Schülerpraktikanten durch die Städtepartnerschaft von Wuppertal und Schwerin und die Schulpartnerschaft mit dem Schweriner Gymnasium Fridericianum.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK