Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
01.07.2015, 06:32 Uhr  //  Stadtgeschehen

Elterngeld Plus – mehr Wahlmöglichkeiten für Eltern

Elterngeld Plus – mehr Wahlmöglichkeiten für Eltern
 SN-Aktuell (Bild) regierung-mv/akr (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Mit dem Elterngeld Plus haben Eltern, deren Kinder ab dem 01.07.2015 geboren werden, künftig mehr Wahlmöglichkeiten bei der Gestaltung ihres Familien- und Berufslebens. Das entsprechende Gesetz erleichtert Eltern, schon während des Bezuges von Elterngeld wieder stundenweise in den Job einzusteigen. In solchen Fällen, erhalten Eltern dann gleichzeitig Elterngeld und Einkünfte aus ihrer beruflichen Tätigkeit.

Für Eltern, die ihre Elternzeit ausdehnen und gleichzeitig in Teilzeit arbeiten, kann in der Summe aller Monate, sogar ein finanzielles Plus entstehen. Zusätzlich gibt es vier Partnerschaftsbonusmonate. Die Eltern arbeiten während dieser Zeit, beide gleichzeitig 25 bis 30 Stunden pro Woche.

Elterngeld Plus kann auch ohne Teilzeitarbeit beantragt werden. Dann halbieren sich beispielsweise die monatlichen Beträge und die Laufzeit verdoppelt sich.

Auch die Elternzeit kann für Mütter und Väter, deren Kinder ab dem 1. Juli 2015 geboren werden, künftig flexibler gestaltet werden. Nunmehr aufgeteilt in drei Abschnitte (vorher zwei), können 24 Monate (bisher nur 12 Monate) auch erst zwischen dem dritten und achten Lebensjahr des Kindes in Anspruch genommen werden. Das gibt den Eltern die Möglichkeit, passgenauer, als bisher, elterliche und berufliche Pflichten zu kombinieren.

Das Ganze kann nur dann gut funktionieren, wenn sich die Arbeitgeber in ihrer Arbeitsorganisation auf die neuen Rechte ihrer Belegschaft einstellen. Familenministerin Hesse appeliert in diesem Zusammenhang: „Wir Eltern wissen, mit welchen Schwierigkeiten es nicht selten verbunden ist, Berufliches und Privates unter einen Hut zu bringen. Bei der Schaffung familienfreundlicher Bedingungen in unserem Land, sind wir deshalb auch auf die Mithilfe unserer Unternehmen angewiesen!“

Das neue Gesetz und die Antragsformulare finden Sie auf den Internetseiten des LAGuS:
www.lagus.mv-regierung.de

Detaillierte Informationen zum Elterngeld Plus, sind den Internetseiten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jungend zu entnehmen:
http://www.elterngeld-plus.de/

Der Elterngeldrechner im Internet:
http://www.familien-wegweiser.de/Elterngeldrechner

Im Jahr 2014, sind vom LAGuS 15.485 Anträge auf Elterngeld bewilligt worden. Der Anteil der Väter unter den Antragstellern lag bei 30,73 Prozent (+ 9,6 Prozent). Väter in MV haben 2014 durchschnittlich 3,2 Monate (2013: 3,3 Monate) lang Elterngeld in Anspruch genommen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK