Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
08.07.2015, 16:21 Uhr  //  Stadtgeschehen

Bürgerentscheid zur Buga geplant

Bürgerentscheid zur Buga geplant
 cm (Bild) SPD-Stadtfraktion (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Ob in Schwerin im Jahre 2025 oder 2029 erneut eine Bundesgartenschau stattfinden soll, darüber sollen, nach Auffassung des SPD-Fraktionsvorsitzenden Daniel Meslien, die Schwerinerinnen und Schweriner verbindlich entscheiden. "Ich freue mich, dass mein in der Stadtvertretung im April gemachter Vorschlag in der Politik zunehmend Unterstützung findet. Allerdings hat die UB-Fraktion eine falsche Reihenfolge vorgeschlagen. Der erste Schritt ist ganz klar, dass eine Machbarkeitsstudie erstellt wird. Sollte diese ergeben, dass über eine erneute Bundesgartenschau sinnvoll Stadtentwicklung in Wassernähe vorangetrieben und Schwerin gleichzeitig bundesweit ein attraktives Ziel für Touristen werden kann und das Land bereit ist, neue Buga-Projekte finanziell großzügig zu fördern, ist der richtige Zeitpunkt gekommen, einen Bürgerentscheid zu einer erneuten Buga-Bewerbung durchzuführen.

Im Vorfeld müssen die Wahlberechtigten die Möglichkeit haben, sich intensiv mit den Chancen und Risiken beschäftigen zu können. Die Vorbereitung des Volksentscheides in Hamburg zur Olympia-Bewerbung kann da beispielgebend sein. Die Landtagswahlen am 4. September oder die Bundestagswahlen im Jahr darauf, sind aus meiner Sicht realistische Termine. Insofern ist der Vorschlag der UB ein Schnellschuss, dem aus den genannten Gründen nicht zugestimmt werden kann", erläuterte Meslien.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK