Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
13.07.2015, 10:17 Uhr  //  Stadtgeschehen

Vereinsmeister gekürt und Schwertkampf am Strand

Vereinsmeister gekürt und Schwertkampf am Strand
 SV Einheit Schwerin e.V. (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Die Kulisse des Strand- und Inselfestes am Ufer des Schweriner Sees nutzten sieben „Samurai“ des SV Einheit, um ihren Sport vorzustellen – Kendo. Das ist die sportliche Variante des japanischen Schwertkampfes.

Entwickelt wurde er aus der Tradition der japanischen Kriegerkaste der Samurai. Gekämpft wird dabei mit einem Bambusschwert. Die Trefferstellen am Körper sind durch eine spezielle Rüstung geschützt, die bereits vor mehr als 250 Jahren entwickelt wurde und seither fast unverändert blieb. Die Bühne am Zippendorfer Strand war während der Vorführung dicht umlagert von Neugierigen.

Vor allem die ganz jungen Zuschauer waren begeistert von der Vorstellung, die der jüngste Schweriner Kendoka Linus Götzen mit seinen 8 Jahren ablieferte. Linus trainiert seit April Kendo und beherrscht schon die wichtigsten Schläge. Dennoch braucht es schon einigen Mut, vor hunderten Zuschauern  mit lautem Kampfgeschrei auf den Gegner zu zustürmen und ihn beherzt anzugreifen. Diesen Mut hat Linus bewiesen. Dass Kendo auch ein Sport für Frauen ist, zeigte Ellen-Tosca Kokaras, Mitbegründerin der Kendo Sparte des SV Einheit. Sie konnte in diesem Jahr die Vereinsmeisterschaft erringen und kümmert sich gemeinsam mit Friedrich-W. Garve um das Kindertraining, bei dem schon Fünfjährige den Umgang mit dem Bambusschwert erlernen können.

Nach der Vorführung standen die Kendo Kämpfer für die Fragen der Zuschauer bereit. Einige meldeten sich gleich für ein Probetraining an. Dafür ist nur einfache Sportkleidung nötig, trainiert wird barfuß. Das Bambusschwert – Shinai – stellt der Verein während des Schnuppertrainings kostenlos zur Verfügung.

Weitere Infos unter www.kendo-schwerin.de

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK