Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
17.07.2015, 15:08 Uhr  //  Stadtgeschehen

Simone Borchardt soll Oberbürgermeisterin werden

Simone Borchardt soll Oberbürgermeisterin werden
 CDU Schwerin (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Der Kreisvorstand der CDU Schwerin hat auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause am Donnerstagabend die personelle Weichen für das Wahljahr 2016 stellt. Für die Oberbürgermeisterwahl wurde die Regionalgeschäftsführerin der BARMER GEK, Simone Borchardt, einstimmig nominiert. Ebenfalls einstimmig wurden der CDU-Fraktionsvorsitzende in der Stadtvertretung, Sebastian Ehlers, und der stellvertretende CDU-Kreis- und Fraktionsvorsitzende Sven Klinger als Kandidaten für die zeitgleich stattfindende Landtagswahl nominiert.

„Wir gehen mit einem Team aus kompetenten Kandidaten in das bevorstehende Wahljahr 2016. Mit Simone Borchardt wollen wir eine Kandidatin ins Rennen schicken, die seit mehr als 20 Jahren in Schwerin arbeitet und weiß wo in unserer Stadt der Schuh drückt. Sie ist in Schwerin gut vernetzt, verfügt über Verwaltungserfahrung und ist kommunalpolitisch bereits in unserem Nachbarkreis Nordwestmecklenburg aktiv. Simone Borchardt ist in der Lage eine breite Wählerschaft anzusprechen. Für die beiden Schweriner Landtagswahlkreise schlagen wir Sebastian Ehlers und Sven Klinger vor. Beide engagieren sich seit vielen Jahren in der Stadtvertretung und wurden bei der Kommunalwahl im vergangenen Jahr mit hervorragenden Ergebnissen wiedergewählt. Wir brauchen wieder starke Stimmen im Landtag, die die Interessen Schwerins durchsetzen“, erklärte die CDU-Kreisvorsitzende Dorin Müthel-Brenncke.

„Schwerin ist eine tolle Stadt mit vielen Potentialen. Ich möchte mich dafür einsetzen, dass wir diese Potentiale künftig besser nutzen. Die Bewerbung um das UNESCO-Welterbe gehört für mich ebenso dazu wie eine erneute BUGA-Bewerbung. Schwerin braucht einen festen Platz in der Metropolregion Hamburg und eine bessere Zusammenarbeit mit dem Umland. Mein Ziel ist es, dass Schwerin wieder wächst und junge Menschen in unserer Stadt eine Perspektive haben. Dazu brauchen wir ein familienfreundliches Klima und mehr gut bezahlte Arbeitsplätze. Die Anliegen des kleinen Handwerksmeisters müssen in der Verwaltung deshalb ebenso Gehör finden, wie die der Großinvestoren“, sagte Simone Borchardt während ihrer Vorstellung.

„Wir wollen Schwerin wieder eine Stimme im Landtag geben. Gerade wenn es um die finanzielle Ausstattung der Kommunen geht, müssen die Interessen der Landeshauptstadt noch stärker berücksichtigt werden. Wichtige Investitionen in Straßen und Schulen werden ohne Unterstützung des Landes künftig nicht möglich sein und auch bei einer erneuten BUGA werden wir auf Hilfe der Landesregierung angewiesen sein. Unsere langjährigen Erfahrungen aus der Kommunalpolitik wollen wir deshalb in den Landtag einbringen“, erklärten Sebastian Ehlers und Sven Klinger am Freitag.

Im September werden die Mitglieder der CDU Schwerin endgültig über die Kandidatenvorschläge des Kreisvorstandes zur OB-Wahl und zur Landtagswahl entscheiden.

Zu den Personen:
Simone Borchardt
, Jahrgang 1967, ist studierte Pädagogin und arbeitet seit 1992 in verschiedenen Funktionen bei der BARMER bzw. der BARMER GEK. Seit Januar 2012 ist sie Regionalgeschäftsführerin der BARMER GEK in Schwerin. Sie trägt damit die Gesamtverantwortung für 70.000 Versicherte und 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Simone Borchardt ist seit zwei Jahren Mitglied der CDU und ehrenamtlich u.a. im Vorstand des Sozialverbandes M-V, im Landesvorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU, im Gesundheitsausschuss des Landkreises Nordwestmecklenburg und im Verwaltungsrat der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest aktiv.

Sebastian Ehlers, Jahrgang 1982, ist seit September 2013 Pressesprecher der CDU-Landtagsfraktion. Seit sechs Jahren ist er Fraktionsvorsitzender der CDU in der Stadtvertretung. Sebastian Ehlers ist außerdem Mitglied im Landesvorstand der CDU und engagiert sich im Ehrenamt u.a. als Aufsichtsratsvorsitzender des FC Mecklenburg Schwerin und stellv. Stiftungsratsvorsitzender der Schweriner Hospizstiftung. Ehlers soll im Wahlkreis 8 (Altstadt, Feldstadt, Paulsstadt, Schelfstadt, Werdervorstadt, Lewenberg, Medewege, Wickendorf, Schelfwerder, Weststadt, Lankow, Neumühle, Friedrichsthal, Warnitz und Sacktannen) antreten.

Sven Klinger, Jahrgang 1969, arbeitet seit 1997 als Rechtsanwalt in Schwerin und betreibt als  Fachanwalt für Erbrecht und für Steuerrecht eine Erbrechtskanzlei. Sven Klinger ist stellv. Kreisvorsitzender der CDU Schwerin uns seit 2009 Mitglied der Stadtvertretung. Dort ist Klinger stellv. Fraktionsvorsitzender und wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU. Sven Klinger ist u.a. Mitglied im Schlossverein, der DLRG, des SV Einheit und im Unternehmerverband. Klinger ist für den Wahlkreis 9 (Ostorf, Großer Dreesch, Haselholz, Krebsförden, Görries, Wüstmark, Göhrener Tannen, Zippendorf, Neu Zippendorf, Mueßer Holz und Mueß) nominiert.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK