Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
20.04.2013, 14:00 Uhr  //  Stadtgeschehen

Wildes Plakatieren in Güstrow

Wildes Plakatieren in Güstrow
 cm (Bild) polmv (Text) // www.snaktuell.de


Güstrow - Am gestrigen Abend kurz vor 22:00 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock mitgeteilt, dass durch eine zehnköpfige Personengruppe Verkehrszeichen beklebt werden. Die Beamten des Polizeihauptreviers Güstrow (Landkreis Rostock) konnten vor Ort zwei Personen feststellen. Die festgestellten Personen im Alter von 16 und 21 Jahren sind der Polizei bereits bekannt und wohnen in der Barlachstadt. Bei dem Jugendlichen wurden über vierzig Aufkleber festgestellt, welche sich inhaltlich gegen das geplante Asylbewerberheim in Güstrow richteten.

Bei einer Absuche entdeckten die Polizeibeamten über 200 entsprechende Aufkleber an Gebäuden, Papierkörben und Verkehrsleiteinrichtungen sowie Werbeschildern. Neben diesen Aufklebern wurden ca. 70 Aufkleber festgestellt, welche der rechten Szene zuzuordnen sind. Die Beamten konnten die Aufkleber entfernten und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK