Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
24.07.2015, 13:56 Uhr  //  Stadtgeschehen

Kreativ mit Wasser - Sommerferienprogramm im Freilichtmuseum

Kreativ mit Wasser - Sommerferienprogramm im Freilichtmuseum
 Antje Muck Freilichtmuseum (Bild) + (Text) // www.snaktuell.de


Schwerin - Was schillert in kunterbunten Farben und bringt Kindern und sogar Erwachsenen viel Spaß? Seifenblasen! Doch wer gibt sich schon mit kleinen Blasen zufrieden? Wir zeigen, wie man Riesenseifenblasen ganz schnell und unkompliziert selber machen kann.

Am Mittwoch, den 29. Juli von 10 bis 13 Uhr, dreht sich im Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß, direkt am Südufer des Schweriner Sees, alles rund um das Element Wasser.

Die Natur am Südufer des Schweriner Sees zu erkunden, ist das Ziel unserer Tümpeltour.

Die Kooperation mit dem AWO Feriendorf Mueß ermöglicht den Mitarbeiterinnen des Freilichtmuseums die anschauliche und spielerische Darstellung der Lebensweise von verschiedenen Krebsarten, Käfern, Larven und Insekten. Mit Kescher, Becherlupe und Bestimmungsbuch erforschen die Gäste den Lebensraum Wasser und behandeln den Schutz der Wassertiere genauer. Der Blick durch das Mikroskop ist nicht nur lehrreich und informativ, sondern oft auch spektakulär und immer wieder aufs Neue überraschend.

Am Seeufer werden die Gäste ihre selbstgebauten Rindenschiffchen ins Wasser setzen. Schon Großvaters Urgroßvater hat als Kind Rindenschiffchen gebaut. Und das Witzige ist, er hat sie genauso gebaut wie wir. Aber das bleibt bis Mittwoch eine Überraschung!

Beim Malen mit Wasserfarben können unsere Ferienkinder nicht nur kreativ sein, sie lernen nebenbei auch spielerisch verschiedene Farben kennen, können den Umgang mit Pinseln erlernen und ihre Motorik verfeinern.

Unter kindgerechter Anleitung werden lustige Froschmasken gebastelt und bei einem Weitsprungwettbewerb lässt sich am besten der „Froschkönig“ des Tages ermitteln.

Eingeladen ist die Künstlerin Karin Böhmer aus Schwerin, die sich dem textilen Handwerk mit viel kreativem Eifer widmet. Mit uns gestaltet sie bunte Batik-Beutel, die mit nach Hause genommen werden dürfen.

Ergänzend zu all unserer Fantasie und den Mitmachaktionen, dürfen die kleinen und großen Besucher in der Fischerhütte am Seeufer verschnaufen. Hier werden kurze Anekdoten und lustige, spannende Froschgeschichten erzählt.

Am Nachmittag, um 15 Uhr, wird die Puppenspielerin Margrit Wischnewski den anregenden Ferientag mit dem Handpuppenspiel „Die Bremer Stadtmusikanten“ beenden.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK