Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.07.2015, 13:30 Uhr  //  Stadtgeschehen

Abriss der Schwimmhalle trotz Denkmalschild

Abriss der Schwimmhalle trotz Denkmalschild
 Wählergemeinschaft ASK Schwerin (Bild) Wählergemeinschaft ASK Schwerin/akr (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Trotz überdimensionalem Denkmalschild laufen die Vorbereitungen für den Abriss der Schwimmhalle. Tausende Schweriner hatten den Erhalt gefordert. Das Landesdenkmalamt hatte von der Oberbürgermeisterin Gramkow in ihrer Funktion der "Unteren Denkmalschutzbehörde" gefordert, die Volksschwimmhalle unter Denkmalschutz zu stellen. Dies wurde nun ignoriert. Es gibt derzeit kein offizielles Nachtnutzungskonzept.

Auf der Stadtvertretersitzung im Mai wurde beschlossen, dass die Nutzungsmöglichkeiten geprüft werden sollen. Eine entsprechende Prüfung wurde der Stadtvertretung noch nicht zum Beschluss vorgelegt. Übergeht die Verwaltung die Stadtvertretung? Es bedarf vor einem Abriss einer erneuten umfassenden Beratung im Stadtparlament.  

Die Begründung, dass Schwerin sich den Denkmalschutz nicht leisten könne ist nicht ausreichend. Der Denkmalschutz hat die Funktion, schützenswerte Objekte vor Eingriffen auch aus finanziellen Zwängen heraus zu schützen.

Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK