Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK
Navigation
Startseite
31.07.2015, 16:45 Uhr  //  Stadtgeschehen

MINI-MUT-TOUR in Schwerin

MINI-MUT-TOUR in Schwerin
 MUT-TOUR Teams (Bild) + (Text) // snaktuell.de


Schwerin - Auf der diesjährigen MINI-MUT-TOUR radeln 24 Tandem-Teams auf acht Etappen quer durch Deutschland und zeigen, dass es wichtig ist, offen über Depression zu reden und dass Sport helfen kann.

Die MUT-TOUR startet in ihre 7. Etappe. Am 30. Juli machen sich 6 Menschen mit und ohne Depressionserfahrungen auf 3 Tandems von Wittenberge aus auf den Weg nach Lübeck, um vier Tage und drei Nächte lang Sport, Bewegung und Gemeinschaft zu erleben. Sie treffen täglich Journalisten und berichten von ihrem Umgang mit der Erkrankung. Die MUT-TOUR möchte helfen, offen über Depression zu sprechen und Diskriminierung zu überwinden.

Erneut haben die Soziologin und Gesundheitswissenschaftlerin Annelie Keil sowie Willi Lemke, Sonderberater für Sport im Dienst von Entwicklung und Frieden für den Generalsekretär der Vereinten Nationen als Schirm-Eltern die Patenschaft für das Projekt übernommen.

In diesem Jahr gibt es 8 kleinere Etappen statt einer großen Tour, die es wieder 2016 geben wird. Auf der 7. Etappe 2015 fahren die Teilnehmer von Wittenberge nach Lübeck. In den vier Tour-Tagen erleben sie die wohltuende Wirkung des Sports, der Natur und des Miteinanders. Die Tagesstrecken betragen rund 55 km, übernachtet wird im Zelt. Auf der sechsten Tour durchqueren die Radler auf ihrem Weg nach Lübeck u.a. die Orte Ludwigslust, Schwerin, Wismar, Boltenhagen/ Kütz und Travemünde.


Diese Website benutzt Cookies.

Weitere Informationen OK